Dreifach überzeichnet

02.12.15 08:00

Alstria platziert 500 Millionen Euro schwere Anleihe

Von Jakob Eich

Das Immobilienunternehmen Alstria Office hat einen 500 Millionen Euro schweren Corporate Bond begeben. Die Nachfrage nach dem Papier war enorm.

Das Immobilienunternehmen Alstria Office hat einen 500 Millionen Euro schweren Corporate Bond begeben.

Alstria Office

Das Immobilienunternehmen Alstria Office hat einen 500 Millionen Euro schweren Corporate Bond begeben.

Das auf Büroimmobilien spezialisierte Unternehmen Alstria Office hat eine Unternehmensanleihe über 500 Millionen Euro platziert. Der Bond ist unbesichert und festverzinst und wurde an der Luxemburger Wertpapierbörse zum Handel zugelassen. Die Nachfrage nach dem Papier war laut Unternehmensangaben groß, die Emission um das Dreifache überzeichnet.

Alstria Office zahlt 2,25 Prozent für Anleihe

Die Anleihe des Hamburger Unternehmens läuft bis zum 24. März 2021 und trägt einen Kupon von 2,25 Prozent zu einer Stückelung von 100.000 Euro. Die Transaktion wurde von JP Morgan, Société Générale, UBS und Unicredit als Joint Bookrunners begleitet.

Wieso Alstria Office die Anleihe begeben hat und wie die S&P die Emission bewertet, erfahren Sie im kostenlosen E-Magazin 23/2015 von DerTreasurer.

Eich[at]derTreasurer.de