Debütemission am Bondmarkt

17.03.16 08:00

Covestro platziert die erste Anleihe

Von Antonia Kögler

Gerade erst hat Covestro das Anleiheprogramm aufgelegt, da folgt der erste Bond. 1,5 Milliarden hat die ehemalige Bayer-Tochter eingesammelt.

Das Bayer-Spinoff Covestro hat 1,5 Milliarden Euro eingesammelt.

Covestro

Das Bayer-Spinoff Covestro hat 1,5 Milliarden Euro eingesammelt.

CFO Frank Lutz hat bereits beim Börsengang kein Geheimnis dar¬aus gemacht, dass Covestro bald den Anleihemarkt erobern will. Der Kunststoffkonzern aus Leverkusen, ehemals Bayer Material Science, hat jetzt eine Anleihe über 1,5 Milliarden Euro platziert.

Der Benchmark-Bond besteht aus drei gleichgroßen Tranchen. Die variabel verzinste Tranche hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Sie wird mit 0,6 Prozent über dem 3-Monats-Euribor verzinst. Die anderen Tranchen sind hingegen festverzinst: die fünfeinhalbjährige Tranche mit 1 Prozent, der Bond mit 8,5 Jahren Laufzeit mit 1,75 Prozent.

Anleihedebüt in unruhigen Zeiten

Wie der IPO fällt auch der erste Bond in unruhige Zeiten: Es war die erste Emission im Rahmen des Debt Issuance Programm über 5 Milliarden Euro, welches das MDax-Unternehmen im Februar aufgelegt hat. „Nach dem Gang an die Börse vor wenigen Monaten sind wir nun auch am internationalen Fremdkapitalmarkt für eine breite Investorenschaft präsent“, sagt CFO Lutz über die Transaktion, die laut Covestro vierfach überzeichnet war. Bank of America Merrill Lynch, Citigroup, Deutsche Bank, J. P. Morgan, Société Générale und UniCredit begleiteten die Emission.

Was Covestro mit den neuen Mittel vorhat, erfahren Sie im aktuellen E-Magazin von DerTreasurer.

Koegler[at]derTreasurer.de