Fides-CEO wechselt

15.09.16 11:31

Alain Schmid neuer Cash-Management-Chef der Credit Suisse

Von Jakob Eich

Alain Schmid ist der neue Leiter des Corporate Cash Management der Credit Suisse. Die Schweizer Großbank knüpft an seine Ernennung große Erwartungen.

Die Credit Suisse am Züricher Paradeplatz: Die Schweizer Großbank hat mit Alain Schmid einen neuen Leiter für das Corporate Cash Management berufen.

Credit Suisse

Die Credit Suisse am Züricher Paradeplatz: Die Schweizer Großbank hat mit Alain Schmid einen neuen Leiter für das Corporate Cash Management berufen.

Eine neue Personalie im Firmenkundenbereich der Schweizer Großbank Credit Suisse: Alain Schmid ist seit Anfang September neuer Leiter des Bereichs Corporate Cash Management, wie der Zahlungsverkehrsanbieter Fides Treasury Services verkündet hat.

Schmid ist seit knapp 15 Jahren für die Schweizer Großbank tätig, zuletzt als Chef von Fides, einer Tochtergesellschaft der Credit Suisse. Diese Rolle behält er noch zusätzlich zu seinem neuen Mandat, bis ein Nachfolger gefunden ist. Bereits seit 2012 hatte Schmid die Position bei Fides inne.

Alain Schmid soll Geschäft mit Firmenkunden ausbauen

Vor seiner Tätigkeit bei dem Züricher Unternehmen arbeitete er knapp zehn Jahre im Bereich Large Corporates der Credit Suisse. In dieser Position war er für die operativen Beratungsteams sowie das Kompetenzzentrum Cash Management, Payment Solutions & Formalities zuständig. Seine Bankerkarriere hatte Schmid 1993 als Lehrling bei der Zürcher Kantonalbank begonnen.

An Schmids Ernennung knüpft die Credit Suisse große Erwartungen, schreibt die Schweizer Handelszeitung. Er soll das Cash-Management-Geschäft der Credit Suisse nun deutlich ausbauen. Bislang bietet die schweizerische Großbank für mehr als 100.000 Firmenkunden Zahlungsverkehrslösungen an. Um den Bereich in Zukunft weiter zu entwickeln, bündelt Credit Suisse ihre Kräfte jetzt in diesem Bereich. Fides ist Bestandteil des Angebots.

Eich[at]derTreasurer.de