Abschied von der LBO-Finanzierung

17.02.16 08:07

Kion-Treasury-Chef: „Heilfroh, keinen Bond zu platzieren”

Von Jakob Eich

Frank Herzog, Head of Corporate Finance beim Gabelstaplerhersteller Kion, spricht mit DerTreasurer über die Abkehr von der LBO-Finanzierung und die neuen 1,5 Milliarden Euro schweren Kreditlinien.

Frank Herzog sicherte Kion neue Kreditlinien über 1,5 Milliarden Euro und konnte so die erste Call-Option des High-Yield-Bonds ziehen.

Kion

Frank Herzog und Kion ist der letzte Schritt aus der LBO-Finanzierung gelungenen. Der MDax-Konzern sicherte sich neue Kreditlinien über 1,5 Milliarden Euro und konnte so die erste Call-Option des High-Yield-Bonds ziehen.

Der Gabelstaplerhersteller Kion ist dabei, den finanziellen Umbau endgültig abzuschließen. Dafür hat sich der MDax-Konzern aus Wiesbaden neue Kreditlinien im Wert von insgesamt 1,5 Milliarden Euro gesichert. „Das ist der letzte Schritt, um uns von der Leveraged-Buy-out-Finanzierung zu lösen“, sagt Frank Herzog, Head of Corporate Finance bei Kion. Die neuen Kreditlinien sind in zwei Tranchen unterteilt: Die größere ist 1,15 Milliarden Euro schwer, läuft über fünf Jahre und hat zwei Verlängerungsoptionen. Die kleinere hat ein Volumen von 350 Millionen Euro und wird in drei Jahren zur Rückzahlung fällig.

Kion reduziert seine Schulden drastisch

Kion hatte in den vergangenen Jahren eine schwere Last zu tragen: Das Unternehmen war nach dem Verkauf durch Linde an den PE-Investor KKR und Goldman Sachs im Jahr 2006 mit in der Spitze über 2,6 Milliarden Euro (2011) verschuldet. Besonders in der Finanzkrise wurde der hohe Leverage zur Belastung. Durch den Börsengang konnte Kion seine Schulden reduzieren: Nach den vorläufigen Zahlen für das Jahr 2015 lag die Nettoverschuldung nur noch bei 574 Millionen Euro – bei einem Umsatz von 5,1 Milliarden Euro und einem bereinigten Ebit von 483 Millionen Euro.

Wie viele Banken sich im Konsortium der neuen syndizierten Kreditlinien befinden und wieso sich Treasurer Frank herzog die Zusagen der Geldhäuser bereits im Herbst 2015 gesichert hat, erfahren Sie im neuesten E-Magazin von DerTreasurer auf Seite 7.

Eich[at]derTreasurer.de