ISDA-Studie

11.02.14 08:26

Regulierung fragmentiert Swap-Markt

Von Andreas Knoch

Eine aktuelle ISDA-Studie zeigt einen deutlichen Einbruch beim transatlantischen Zinsswap-Volumen und liefert auch gleich den Grund dafür: Die US-Finanzmarktregulierung Dodd-Frank.

Thinkstock / Getty Images

Das transatlantische Volumen bei Euro-Zinsswap ist drastisch eingebrochen.

Die US-Finanzmarktregulierung Dodd-Frank hat zu einer dramatischen Fragmentierung des transatlantischen Marktes für Zinsswaps geführt. Das geht aus einer aktuellen Studie der International Swaps and Derivatives Association (ISDA) hervor. Besonders betroffen ist laut ISDA der Handel mit Euro-Zinsswaps. Nach Zahlen der Lobbyorganisation ist das zwischen europäischen und US-Dealern gehandelte Volumen in dieser Derivateklasse seit Oktober 2013 um 77 Prozent eingebrochen.

Vor allem europäische Swap-Dealer seien immer weniger bereit, mit ihren US-Counterparts zu handeln. Der Grund ist die am 15. Februar in Kraft tretende Verpflichtung, Transaktionen mit US-Swap-Dealern auf elektronischen Marktplätzen – sogenannten Swap Execution Facilities (SEFs) – abzuwickeln, und sich so dem verpflichtenden Clearing und den strengen Regeln von Dodd-Frank zu unterwerfen. Seit Anfang Oktober des vergangenen Jahres gilt dafür eine Übergangsfrist, während der viele Banken ihre Trading- und Compliance-Regeln bereits geändert haben.

Der ISDA-Studie zufolge hat eine ganze Reihe europäischer Swap-Dealer den Handel mit US-Swap-Dealern entweder eingestellt, oder sie sind vorübergehend auf bilaterale Wege wie beispielsweise den Telefonhandel ausgewichen – eine Praxis, die Regulierungsbehörden weltweit gerade verhindern wollen. Mit Blick auf die Mitte Februar anstehende Deadline und die regionalen Unterschiede in der Finanzmarktregulierung erwarten Swap-Dealer eine weitere Fragmentierung des Marktes. Für Corporate Treasurer sind das per se keine guten Nachrichten. Denn das Resultat kleinerer Liquiditätspools sind volatilere Preise und eine höhere Konzentration einzelner Marktakteure.

Knoch[at]derTreasurer.de