Weitere Internationalisierung des Hamburger Softwareanbieters

07.06.16 14:26

Hanse Orga eröffnet Tochter in Spanien

Von Sabine Paulus

Hanse Orga gründet eine neue Niederlassung in Madrid. Der Softwareanbieter will international wachsen und sieht noch großes Wachstumspotential in Spanien.

bymandesigns/iStock/Thinkstock/Getty Images

Neue Tochtergesellschaft in Spanien: Der Softwareanbieter Hanse Orga ist jetzt auch in Madrid präsent.

Der Softwareanbieter Hanse Orga baut seine internationale Präsenz aus und eröffnet ein Büro in Spanien. Mit der neuen Tochtergesellschaft in Madrid wollen die Hamburger ihren Kunden einen direkten Ansprechpartner vor Ort bieten. Alberto Renedo, der nach Angaben von Hanse Orga langjährige Erfahrung mit den SAP-Treasury-Tools hat, wird die spanische Niederlassung als Managing Director leiten.

„Für uns ist es wichtig, nah bei unseren Kunden zu sein“, sagt Kevin Grant, Mitglied des Vorstandes und seit Juni vergangenen Jahres für die gesamte internationale Ausrichtung des Softwareanbieters zuständig. Zielgruppe in Spanien sind für Hanse Orga eigenen Angaben zufolge insbesondere die Unternehmen, die SAP bereits als ERP-System im Einsatz haben. „Unserer Erfahrung nach kennen Unternehmen oftmals gar nicht die Möglichkeiten, die schon in der SAP Standardlizenz enthalten sind oder durch passende Add-ons sinnvoll ergänzt werden können, beispielsweise fürs Cash Management oder die Liquiditätsplanung“, sagt Bart Parren, der die Aktivitäten der Hanse Orga in Europa verantwortet. „Es ist deshalb unser Ziel, hier Aufklärungsarbeit zu leisten.“ Und es gibt noch einiges Wachstumspotential: Hunderte spanische Unternehmen nutzen schon SAP und möchten Hanse Orga zufolge ihre Finanzprozesse optimieren.

Hanse Orga will in der Region EMEA und in den USA wachsen

Hanse Orga treibt schon seit einigen Jahren die Internationalisierung voran, die amerikanischen Konzerne IBM oder Honeywell gehören inzwischen zu den Kunden. Die spanische Tochter ist die siebte internationale Gesellschaft des Softwareanbieters. Daneben ist Hanse Orga noch in den Niederlanden, in Frankreich, in Großbritannien, in der Schweiz und in den USA präsent. Seit vergangenem Jahr gibt es auch eine Niederlassung in Hongkong.

Bis 2020 wollen die Hamburger 74,2 Millionen Euro umsetzen und planen mit Wachstumsraten von 15 bis 17 Prozent im Jahr, die seit 2007 Unternehmensangaben zufolge immer erzielt worden sind. „2020 soll die Region EMEA für 35 Prozent des Umsatzes stehen und die USA für 22 Prozent. Derzeit sind es gerade mal 16 bzw. 8 Prozent“, sagte Hanse-Orga-CEO Sven Lindemann im vergangenen Herbst im Interview mit DerTreasurer.

Paulus[at]derTreasurer.de