DerTreasurer-Webinar, 5. Dezember 2018, 14.00 - 15.00 UHR

Liquiditätsmanagement im Negativ-Zinsumfeld
am Beispiel der K+S-Gruppe

Zum Videomitschnitt   Download Präsentation

Bildquelle: Natali_Mis/iStock/Thinkstock/Getty Images

DerTreasurer-Webinar – Liquiditätsmanagement im Negativ-Zinsumfeld am Beispiel der K+S-Gruppe

5. Dezember 2018, 14.00–15.00 Uhr (MEZ)

Passend zum Videomitschnitt können Sie hier den Foliensatz von Thomas Gerke (Group Treasurer, K+S AG) und Thomas Mayer (Head FSG Investment Solutions, Deutsche Bank AG) herunterladen.

Download (PDF)

Ihre Referenten

  • Thomas Mayer, Head FSG Investment Solutions, Deutsche Bank AG

  • Thomas Gerke, Group Treasurer, K+S AG

 

Profitieren Sie vom Fachwissen unserer Experten, stellen Sie ihnen Ihre Fragen und diskutieren Sie mit!

 

Einfacher Aufbau, Sie benötigen nur:

  • Einen Computer, Tablet oder Smartphone mit stabiler Internetverbindung
  • Lautsprecher oder Kopfhörer
  • Das Webinar läuft direkt über Ihren Webbrowser oder auch per App

Worum geht es in dem Webinar

Erfahren Sie wie K+S mit dem anhaltenden Niedrigzinsumfeld umgeht. Wie legt das Unternehmen die eigene Liquidität an? Was sind die wichtigsten Stellschrauben, an denen man drehen kann, um die sogenannten Strafzinsen zu vermeiden? Ein Corporate-Referent berichtet aus der Praxis.

Für wen ist das Webinar geeignet?

Sie interessieren sich für Strategien, um ihre Liquidität im aktuellen Zinsumfeld besser anzulegen? Sie sind auf der Suche nach neuen Anregungen für den Umgang mit Ihrem Cash? Dann melden Sie sich für dieses Event an. Das Event richtet sich an Corporate Treasurer, Zahlungsverkehrs- und Finanzverantwortliche sowie Mitarbeiter aus den Abteilungen Buchhaltung und Rechnungswesen.

Inhalt des Webinars

Während das Niedrigzinsumfeld auf der Finanzierungsseite für Unternehmen ein Segen ist, müssen sie sich bei der Anlage ihrer Liquidität mit den negativen Folgen auseinandersetzen. Der Begriff Strafzins gehört mittlerweile zum Standardvokabular. Viele schichten Gelder um, verteilen Cash auf mehrere Banken oder gehen in längere Laufzeiten. Dabei gibt es aber durchaus noch kreativere Möglichkeiten, sich der Thematik zu nähern – wenn man bereit ist, über den Tellerrand hinauszuschauen.

K+S kombiniert verschiedene Ansätze und Strategien, um sich beim Liquiditätsmanagement bestmöglich aufzustellen. Innovative Produkte, eine flexible Anlagerichtlinie und ein enger Dialog mit den eigenen Wirtschaftsprüfern sind dabei nur einige Komponenten. Wie der Salz- und Düngemittelhersteller im Einzelnen vorgeht, berichtet Thomas Gerke, Group Treasurer bei K+S.

Wie sich Unternehmen der Anlage des eigenen Cashs im aktuellen Marktumfeld grundsätzlich nähern sollten und warum die Regulatorik die Produktentwicklung der Banken treibt, erklärt Thomas Mayer, Head FSG Investment Solutions bei der Deutschen Bank.

Thomas Gerke, Group Treasurer, K+S AG

Seit 17 Jahren bei der K+S Aktiengesellschaft, hat im Bereich Finanzen den Aufbau des Treasury intensiv mitbegleitet und verantwortet diesen seit 2014 mit den Zuständigkeitsfeldern Absicherung von Marktpreisrisiken (FX,IR etc.), Cash & Liquiditätsmanagement sowie Asset Management.

Thomas Mayer, Head FSG Investment Solutions, Deutsche Bank AG

Thomas Mayer ist Director bei der Deutschen Bank mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Betreuung von Firmenkunden. Er begann seine Karriere bei der Deutschen Bank im Jahr 2001 als Auszubildender und hat seither in verschiedenen Fachbereichen mit Fokus auf Risikoabsicherungen für Firmenkunden gearbeitet. Seit Anfang 2016 verantwortet er das Anlagegeschäft deutscher Firmen- und öffentlicher Sektor Kunden.