Transparenz bei der Bewertung von Corporate Bonds

04.06.14 08:00

Neues Bondportal für Anleger

Von Andreas Knoch

Euler Hermes Rating will Asset Managern die Einzeltitelauswahl bei Corporate Bonds erleichtern und hat dafür ein neues Webportal zur Bewertung von Unternehmensanleihen auf die Beine gestellt.

Neues Bondportal für Anleger

Thinkstock / Getty Images

Mit dem QSM soll die Entscheidung ob kaufen oder verkaufen leichter fallen.

Euler Hermes Rating will Asset Managern die Einzeltitelauswahl bei Corporate Bonds erleichtern und hat dafür ein neues Webportal zur Bewertung von Unternehmensanleihen auf die Beine gestellt. Dort können ab sofort rund 1.000 Corporate Bonds von etwa 350 Emittenten miteinander verglichen werden. Das Bewertungsmodell – Euler Hermes hat es Quantitatives Spread Modell (QSM) getauft – ermittelt für jede Anleihe den angemessenen Risikoaufschlag. Auf dieser Basis sollen Investoren über- oder unterbewertete Bonds identifizieren und so attraktive Anlageentscheidungen treffen können.

„Um eine faire Bewertung der Unternehmensanleihen zu ermitteln, analysiert und gewichtet das Modell die Risikofaktoren wie Coupon, Rendite, Laufzeit, Duration oder Optionsrechte sowohl der Anleihe selbst als auch der Emittentin, ihrer Aktie und des makroökonomischen Geschäftsumfeldes“, erklärt Hendrik Emrich, Leiter Credit Research bei Euler Hermes Rating.

Eine Rückrechnung liefert Euler Hermes Ratings mit. „Die Ergebnisse stützen die Annahmen unseres Modells: Zwei anhand des QSM zusammengestellte Modellportfolios erzielten über fünf Jahre hohe Durchschnittsrenditen von 30 beziehungsweise 17 Prozent per annum. Damit liegen sie teilweise weit vor den meisten der gängigen Rentenmarktindizes, die wir über den gleichen Zeitraum als Vergleich herangezogen haben“, sagt Emrich. Ein Jahresabo für das Bondportal ist für 20.000 Euro zu haben.

Knoch[at]derTreasurer.de