Absicherung gegen Zinsanstieg

25.11.16 10:20

Wachsendes Interesse an Hochzins-Floatern

Von Antonia Kögler

Für Investoren, die sich gegen einen Zinsanstieg wappnen wollen, können Hochzins-Floater interessant sein. Für Renditejäger sind sie allerdings nichts.

Floater bewegen sich mit der Zinsentwicklung. Das kann bei einem Zinsanstieg das Portfolio stützen.

Okea/iStock/Thinkstock/Getty Images

Floater bewegen sich mit der Zinsentwicklung. Das kann bei einem Zinsanstieg das Portfolio stützen.

Während die meisten Marktbeobachter nicht von einem baldigen Zinswechsel ausgehen, beginnen einige Investoren, sich dagegen zu wappnen. Eine Möglichkeit dafür bieten Hochzins-Floater. Während Floater im Investmentgrade-Segment etabliert sind, nutzen sie im High-Yield-Segment vor allem Emittenten im Single-B-Bereich. Viele davon sind in den Händen von Private-Equity-Investoren, wie zum Beispiel der Labordienstleister Synlab, der jetzt im November einen Floater platzierte.

Insgesamt liegt das Marktvolumen weltweit bei rund  40 Milliarden US-Dollar. Bei den variablen Bonds besteht die Rendite aus dem risikolosen Zinssatz (bei Euro-Emissionen ist das der Euribor) sowie dem fixen Risikoaufschlag, den das Unternehmen je nach Bonität zahlen muss.

Hochzins-Floater als Instrument für Kapitalerhalt

„Da variabel verzinste Bonds bei steigenden Zinsen keine Kursverluste zu befürchten haben, nutzen Investoren diese Anleihen vor allem zum Kapitalerhalt“, sagt Fondsmanager James Tomlins von M&G Investments, die 2014 einen Fonds für diese Papiere aufgelegt haben. Diesen Effekt erzielt man auch mit Floatern aus dem Investmentgrade-Bereich. Im High-Yield-Segment sind die Risikoaufschläge höher, das Kreditrisiko allerdings auch.

Was Investoren außerdem über Hochzins-Floater wissen sollten, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von DerTreasurer.

Koegler[at]derTreasurer.de

Sie möchten aktuelle Informationen für Finanzverantwortliche und Einblicke in die Treasury-Welt erhalten? Mit unserem E-Magazin „DerTreasurer“ bekommen sie all das: Hintergrundgeschichten, exklusive Treasurer-Portraits, Interviews mit Treasury-Spezialisten sowie Bankern und Beratern und fundierte Analysen. Hier können Sie sich für das kostenlose E-Magazin anmelden.