Deutsche Bank

19.09.18
Cash Management & Zahlungsverkehr

Deutsche Bank: Lothar Meenen wechselt ins Corporate Banking

Die Deutsche Bank baut im Corporate Banking um und holt sich dafür Verstärkung aus dem GTB-Team. Mit Lothar Meenen bekommt einer der führenden Transaktionsbanker neue Aufgaben.

Lothar Meenen verlässt das Global Transaction Banking der Deutschen Bank. Der bisherige Global Head of Corporate Cash Management Sales wechselt in die Corporate und Investment Bank, wie aus einem internen Memo vom gestrigen Dienstag hervorgeht. Er soll dann europaweit für internationale Großkonzerne zuständig sein.
 
Meenen soll das Corporate Banking mit seiner langjährigen Erfahrung und den tiefen Kundenbeziehungen unterstützen, wie aus dem Memo ebenfalls klar wird. Wer sein Nachfolger als globaler Leiter des Cash Management sein wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Deutsche Bank fokussiert noch mehr auf Treasurer

Der Wechsel des GTB-Bankers in den Firmenkundenbereich spricht dafür, dass die Bank sich stärker auf Deutschland konzentriert, denn zuvor war die Position in London angesiedelt. Zudem will sich die Bank auch im Investmentbanking stärker auf das Treasury fokussieren, weil sie in diesem Bereich neue Geschäftschancen sieht. „Früher war das Treasury sehr operativ getrieben, jetzt ist es deutlich strategischer“, sagt Meenen gegenüber DerTreasurer. „Mit Instant Payments werden sich noch mal ganz neue Möglichkeiten ergeben.“

Für Meenen, der seit 2017 für das globale Sales-Geschäft im Bereich Cash Management und das Kreditbuch für Firmenkunden im Mittelstand zuständig war, ist das Firmenkundengeschäft nicht neu: „Im Coverage war ich vor zehn Jahren bereits tätig. Deswegen ist es quasi ein Schritt back to the Roots.“

Rainer Bender erhält globale Führungsrolle

Der Wechsel von Lothar Meenen ist nicht die einzige Personalie im Corporate Banking der Deutschen Bank. An der Spitze einer neuen Führungsriege steht Rainer Bender, der bisher den Firmenkundenbereich in der DACH-Region leitete. Er wird zum Global Chairman of Corporate Banking Coverage.

Insgesamt fünf Positionen werden neu besetzt. Der neue Fokus der Bank auf den Heimatmarkt kommt dabei durch einige weitere deutschsprachige Köpfe zum Ausdruck. Mehr über die Personalwechsel im Corporate Banking der Deutschen Bank erfahren Sie bei unserer Schwesterpublikation FINANCE.

Koegler[at]derTreasurer.de