Bayer hat die vergangenen Tage aktiv genutzt: Kapitalerhöhung und milliardenschwere Bonds.

Bayer AG

20.06.18
Finanzen & Bilanzen

Bayer: Kapitalerhöhung positiv aufgenommen

Bei Bayer ging es Schlag auf Schlag. Nach der Kapitalerhöhung, die vom Markt gut aufgenommen wurde, folgten milliardenschwere Anleiheemissionen.

Bayer hat die Ausfinanzierung der mehr als 60 Milliarden US-Dollar schweren Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto abgeschlossen. Anfang Juni, kurz vor dem Abschluss des Monsanto-Deals am 7. Juni, hatten die Leverkusener eine Kapitalerhöhung über 6 Milliarden Euro auf den Weg gebracht, die bis zum 19. Juni lief. Rund 74,6 Millionen Aktien wurden dafür zu einem Preis von 81 Euro je Aktie angeboten. Die Anteilseigner hätten 98,3 Prozent der Bezugsrechte für neue Aktien ausgeübt, zitiert die Nachrichtenagentur dpa-AFX am heutigen Mittwoch einen Firmensprecher.

Wie DerTreasurer vergangene Woche berichtete, war aus Marktkreisen zu hören, dass die Transaktion vom Markt gut angenommen wurde – trotz der politischen Wirren rund um Trump und Italien. Die Reaktionen der institutionellen Investoren seien positiv, insbesondere deshalb, weil die Kapitalerhöhung kleiner ausfällt als zwischenzeitlich erwartet wurde, war zu hören. Außerdem goutierten die Investoren das Timing vor der Sommerpause.

Kapitalerhöhung von Bayer konnte kleiner ausfallen

Die aktuelle Kapitalerhöhung  konnte etwas kleiner ausfallen, weil Bayer bereits einiges an Vorarbeit geleistet hat: Erster Schritt war eine Pflichtwandelanleihe über 4 Milliarden Euro, die bereits Ende 2016 platziert wurde. Es folgte ein schrittweiser Verkauf der Kunststofftochter Covestro, der mehr Geld in die Kasse spülte als zu  erwarten war. Insgesamt flossen mehr  als 9 Milliarden Euro an den Konzern.

Außerdem profitiert Bayer von weiteren Teilverkäufen auf Anordnung der Kartellbehörden und einer ersten Kapitalerhöhung im April über 3 Milliarden Euro, die von der Investmentgesellschaft Temasek gezeichnet wurde.

Nach der Kapitalerhöhung hat sich Bayer dem notwendigen Fremdkapital gewidmet. Der Konzern sammelte an einem Tag Bonds über 15 Milliarden US-Dollar und 5 Milliarden Euro ein, wie unsere Schwesterpublikation FINANCE berichtete.

Koegler[at]derTreasurer.de

Sie möchten aktuelle Informationen für Finanzverantwortliche und Einblicke in die Treasury-Welt erhalten? Mit unserem E-Magazin „DerTreasurer“ bekommen sie all das: Hintergrundgeschichten, exklusive Treasurer-Portraits, Interviews mit Treasury-Spezialisten sowie Bankern und Beratern und fundierte Analysen. Hier können Sie sich für das kostenlose E-Magazin anmelden.