Der Dachziegelhersteller Braas Monier optimiert seine Finanzierungsstruktur mit einer neuen Anleihe und einer neuen Kreditlinie.

Hemera Technologies/AbleStock.com/Thinkstock/Getty Images

09.06.16
Finanzen & Bilanzen

Braas Monier strukturiert Finanzierung neu

Der Dachziegelhersteller Braas Monier will eine Anleihe platzieren und hat eine neue revolvierende Kreditlinie abgeschlossen. Treasurer Axel Zwanzig ist nach einer umfassenden Refinanzierung vor gut zwei Jahren wieder gefordert.

Der Dachziegelhersteller Braas Monier strukturiert gerade seine Finanzierung neu. Über seine Tochtergesellschaft BMBG Bond Finance platziert das Unternehmen eine fünfjährige Anleihe über 435 Millionen Euro mit einem jährlichen Kupon von 3 Prozent. Daneben hat der Hersteller von Dachpfannen und Dachsystemteilen aus Oberursel eine neue revolvierende Kreditlinie in Höhe von 200 Millionen Euro abgeschlossen, die bis 2021 läuft. Beim Closing werden voraussichtlich rund 108 Millionen Euro für die Finanzierung des Working Capitals gezogen sein. Moody’s bewertet sowohl den Bond als auch die neue Kreditlinie vorläufig mit Ba3.

Mit der neuen Finanzierung optimiert Braas Monier seine Kapitalstruktur. Der Dachziegelhersteller löst damit unter anderem seine bestehenden Kreditlinien ab und tilgt vollständig die ausstehende vollvariabel verzinsliche Hochzinsanleihe, die bis 2020 gelaufen wäre. Wie sich das auf die Nettoverschuldung genau auswirken wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Ende März lag das Verhältnis von Net Debt zu Ebitda bei 2,3.

Braas Monier: „Treasury des Jahres 2014“

Erst 2014 hatte der Treasury-Chef der Braas Monier Group, Axel Zwanzig, die nun abgelöste Finanzierungstruktur aufgebaut. Das war kein leichtes Unterfangen, da der Dachziegelhersteller damals mitten in der Restrukturierung steckte und rund 100 verschiedene Kreditgeber an der Refinanzierung beteiligt waren, die ganz unterschiedlichen Vorstellungen und Anforderungen hatten. Zudem musste das Unternehmen für den bevorstehenden Börsengang fit gemacht werden. Für diese Leistung erhielt das Treasury der Braas Monier Group 2014 den Preis „Treasury des Jahres 2014“.

Bei der aktuellen Refinanzierung wird Braas Monier auch das im Vergleich zu 2014 verbesserte Rating geholfen haben. Derzeit bewertet Moody’s den Dachziegelhersteller mit B1 und S&P mit BB-, Ausblick stabil. Ende 2014 hatte Braas Monier nur ein Rating der Agentur S&P, das bei B+, Ausblick positiv, lag.

Paulus[at]derTreasurer.de