Frisches Geld aus Abu Dhabi

04.05.17 11:10

Etihad unterstützt Air Berlin mit 350-Millionen-Darlehen

Von Sabine Reifenberger

Durch ein neu gewährtes Darlehen hat Etihad der krisengeschüttelten Air Berlin erneut finanziell unter die Arme gegriffen. Die Abhängigkeit der Fluglinie von ihrem Großaktionär wird immer größer.

Am Boden, aber nicht abgestürzt: Air Berlin hat von Großaktionär Etihad neue Finanzhilfen erhalten.

Air Berlin

Am Boden, aber nicht abgestürzt: Air Berlin hat von Großaktionär Etihad neue Finanzhilfen erhalten.

Air Berlin hat sich die Finanzierung erneut durch Hilfe aus Abu Dhabi gesichert. Wie aus dem aktuellen Geschäftsbericht hervorgeht, hat Großaktionär Etihad Deutschlands zweitgrößter Fluglinie Ende April ein weiteres Darlehen über 350 Millionen Euro gewährt. Dieses hat eine Laufzeit bis Ende 2021, heißt es im Bericht.

Zwei bestehende Finanzierungslinien im arabischen Raum wurden ebenfalls verlängert: Ein Darlehen mit der Abu Dhabi Commercial Bank über knapp 730 Millionen VAE-Dirham (umgerechnet gut 180 Millionen Euro) sowie ein Darlehen über 75 Millionen Euro mit der National Bank of Abu Dhabi laufen nun beide bis Ende April 2019.

Welche Unterstützung Etihad noch zugesagt hat und wann die Verbindlichkeiten von Air Berlin fällig werden, erfahren Sie bei unserer Schwesterpublikation FINANCE.

Redaktion[at]derTreasurer.de