Deutschlandgeschäft steht zum Verkauf

29.04.15 08:00

GE Capital steht vor dem Umbruch

Von Markus Dentz

Der Industriegigant will seine Finanzsparte loswerden, GE Capital steht vor einem radikalen Umbau. Das betrifft auch den deutschen Markt, in dem GE Capital besonders im Factoring stark ist.

GE Capital steht vor dem radikalen Umbau. Das betrifft auch den deutschen Markt, auf dem GE Capital besonders im Factoring stark.

General Electric

Auch im Flugzeugleasing ist GE Capital aktiv - doch dem Finanzarm steht eine radikale Schrumpfkur bevor.

Nun also doch: Der US-Industriegigant GE will sich auf seine Industrieaktivitäten fokussieren und seine Finanzsparte Capital loswerden. Die Tochter GE Capital soll innerhalb der nächsten zwei Jahre fast vollständig verkauft werden.  In Deutschland bietet die Finanzsparte des GE-Konzerns Leasing („GE Capital Leasing GmbH“) und Factoring („GE Capital Bank AG“) sowie Strukturierte Finanzierungen und Absatzfinanzierungen an. Besonders im Bereich Factoring zählt GE Capital nach der vollständigen Übernahme der Heller Bank im Jahre 2005 zu den ersten Adressen im Lande. „Das Neugeschäft läuft normal weiter, die Ansprechpartner bleiben die gleichen“, erklärt Joachim Secker, Deutschlandchef von GE Capital, gegenüber FINANCE.

Was Siemens in der Forderungsfinanzierung vorhat, können Sie im vollständigen Artikel bei FINANCE-Online lesen.

Dentz[at]derTreasurer.de