Top-Finanzierung

14.09.17 09:00

Grünenthal platziert Debüt-Schuldschein

Von Antonia Kögler

Grünenthal geht zum ersten Mal an den Schuldscheinmarkt und sammelt 300 Millionen Euro ein. Das ursprünglich angestrebte Volumen konnte verdoppelt werden.

Grünenthal aus Aachen diversifiziert seine Finanzierungsstruktur und steigt in den Schuldscheinmarkt ein.

Grünenthal

Grünenthal aus Aachen diversifiziert seine Finanzierungsstruktur und steigt in den Schuldscheinmarkt ein.

Grünenthal geht mit dem Trend: Das Pharmaunternehmen platziert seinen ersten Schuldschein. Ursprünglich  hatten die Aachener um ihren seit Jahresbeginn amtierenden Treasury-Chef  Klaus Gerdes lediglich 150 Millionen Euro angepeilt. Letztlich sind es 300 Millionen Euro geworden.

Grünenthal ergeht es damit wie vielen anderen  Schuldscheinemittenten, deutliche  Aufstockungen sind üblich. Zu den Konditionen der fix und variabel verzinsten Tranchen nennt das Unternehmen keine Details, teilt aber mit, dass die Kreditmargen am unteren Ende der Vermarktungsspannen festgelegt werden konnten. Laut der Nachrichtenplattform „Global Capital“ soll diese bei der dreijährigen Tranche bei 55 bis 70 Basispunkte gelegen haben. Für  die fünf- und siebenjährige Tranche lagen die Preisspannen dem Bericht  zufolge jeweils bei 70 bis 85 und 85 bis 100 Basispunkten. Commerzbank, Helaba und Unicredit haben die Transaktion begleitet.

Weitere Details über die Transaktion finden Sie im aktuellen E-Magazin von DerTreasurer.

Koegler[at]derTreasurer.de

Bleiben Sie über die aktuellen Marktentwicklungen und jüngsten Transaktionen auf dem Laufenden mit unserer Themenseite zum Schuldschein.