Das Comeback des Jahres feierte Volkswagen mit seinen Milliardenanleihen.

picture alliance/Hay/CITYPRESS 24

19.12.17
Finanzen & Bilanzen

Kion, Daimler, VW: die Deals des Jahres 2017

Schuldschein- und Anleihemarkt feiern in diesem Jahr neue Rekorde: Kion sorgte mit seinem Debütschuldschein für die bislang größte Transaktion des Jahres. Daimler sorgte mit seinem Blockchain-Schuldschein für Furore. Das Comeback des Jahres feierte Volkswagen mit seinen Milliardenanleihen im Frühjahr. Diese und weitere Transaktionen sind die Deals des Jahres 2017.

Politische Risiken wie der Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump, der Nordkorea-Konflikt oder die Wahlen in Deutschland und Frankreich gab es in diesem Jahr einige. Keines dieser Ereignisse hat im Jahr 2017 aber die Finanzmärkte nachhaltig beeindruckt. CFOs und Treasurer können sich nach wie vor über traumhafte Finanzierungskonditionen freuen.

Wie selten zuvor profitierten Schuldscheinemittenten von den günstigen Rahmenbedingungen: Der bisherige Rekordwert lag im vergangenen Jahr bei 25,4 Milliarden Euro, für 2017 rechnen Experten sogar mit 28 Milliarden Euro. Für die bislang größte Transaktion des Jahres hat der Gabelstaplerhersteller Kion mit seinem Debütschuldschein gesorgt: Der MDax-Konzern sammelte im Februar 1,01 Milliarden Euro ein.

„Mit unseren Marken „Linde“ und „Still“ haben wir einen guten Wiedererkennungswert in der Investoren-Community. Und die Konditionen des Schuldscheins waren sehr attraktiv“, begründete Kion-CFO Thomas Toepfer, der zum 1. April 2018 als Finanzvorstand zum Kunststoffhersteller Covestro wechselt, die Wahl des Schuldscheins Ende Mai bei FINANCE-TV. Das Debüt-Papier war der zweite Baustein zur Ausfinanzierung der Dematic-Übernahme.

Innovativer Blockchain-Schuldschein von Daimler

Eine weitere Schuldschein-Transaktion fiel weniger durch hohes Volumen als vielmehr durch die innovative Vorgehensweise auf. Daimler platzierte erstmals mit Hilfe der Blockchain-Technologie einen einjährigen Schuldschein über 100 Millionen Euro. „Wenn man im innovativsten Automobilunternehmen der Welt tätig ist, muss man auch im Treasury innovativ sein und Prozesse weiterentwickeln“, sagte Daimler-Treasury-Chef Kurt Schäfer kürzlich zu DerTreasurer.

Allerdings musste Schäfer bei der neuartigen Transaktion bekanntlich mehrgleisig fahren: Weil es die Regulatorik noch nicht erlaubt, eine Finanztransaktion allein via Blockchain abzubilden, mussten die Stuttgarter sowohl den regulatorisch erforderlichen Emissionsprozess als auch den Blockchain-Prozess durchführen.

Corporate-Anleihe-Markt erzielt 2017 neues Rekordjahr

Doch nicht nur der Schuldscheinmarkt ist derzeit in bester Verfassung. Auch der Corporate-Anleihe-Markt feiert 2017 ein neues Rekordjahr. Bei rund 367 Milliarden Euro wird das Volumen bei den Euro-Corporate-Bonds laut der Société Générale zum Jahresende voraussichtlich liegen – etwas mehr als das ebenfalls starke Vorjahr mit 356 Milliarden Euro an Bonds.

Das Comeback des Jahres legte Volkswagen hin. Im Frühjahr platzierten die Wolfsburger nach 18 Monaten Kapitalmarktabstinenz infolge des Dieselskandals Milliardenanleihen. Dabei konnte Treasurer Jörg Boche das Emissionsvolumen von ursprünglich geplanten 4 Milliarden Euro auf 8 Milliarden Euro hochschrauben: „Dass die Nachfrage so hoch sein würde, hat uns schon etwas überrascht“, sagte der Leiter Konzern-Treasury damals zu DerTreasurer.

Auch dem RWE-Spinoff Innogy gelang eine Premiere am Kapitalmarkt: Der Energiekonzern begab im Herbst als erster deutscher Corporate-Emittent einen Green Bond mit Benchmark-Volumen. Schon einige Monate zuvor hatte das Innogy-Treasury im Zuge des Abspaltungsprozess von RWE mit dem europaweit bisher größte Schuldnerwechsel Neuland betreten. Der Energiekonzern übernahm 18 Anleihen in insgesamt vier Währungen von seinem Mutterkonzern und erhielt dafür den Award „Treasury des Jahres 2017“.

Welche Transaktionen in diesem Jahr noch für Aufsehen sorgten und wie sich beispielsweise der IPO-Markt in Deutschland entwickelt hat, erfahren Sie in der aktuellen E-Magazin-Ausgabe.

Paulus[at]derTreasurer.de

Mit unseren beiden Themenseiten Schuldschein und Anleihe bleiben Sie über das aktuelle Geschehen informiert.