Der Markt für grüne Finanzierungen wächst auch in diesem Jahr.

cyano66/iStock/Thinkstock/Getty Images

28.10.19
Finanzen & Bilanzen

LBBW sieht Green Bonds auf Rekordkurs

Der Markt für grüne Finanzierungen wächst. Auch für Industrieunternehmen werden die verschiedenen Instrumente wie ESG-Bonds immer interessanter.

Grüne Finanzierungen wachsen auch 2019 wieder ordentlich. Davon profitieren in diesem Jahr besonders die sogenannten Green Bonds. Analysten der LBBW glauben, dass weltweit Anleihen mit grünem Anstrich in Höhe von 220 Milliarden Euro emittiert werden. Das wäre ein Plus von rund 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, in dem das Emissionsvolumen bei rund 141 Milliarden Euro gelegen hatte.

Diese Anleihen untergliedern sich in die Untergruppen klassische Green Bonds (175 Mrd. Euro), sogenannte Sustainable Bonds (30 Mrd. Euro) und Social Bonds (15 Mrd. Euro), mit denen soziale Projekte und Dienstleistungen privat finanziert werden.

Zahlreiche Transaktionen im September 2019

Nach dem traditionell etwas ruhigeren Ferienmonat August startete der Markt im September mit zahlreichen Transaktionen durch. Insgesamt wurden 23 Milliarden Euro platziert. Die Mehrzahl stellten Finanzunternehmen, aber auch Konzerne aus der Realwirtschaft trugen ihren Teil dazu bei – mit einem Volumen von 5,1 Milliarden Euro im September.

Mit dem Energiekonzern E.on und dem Sportwagenhersteller Porsche platzierten beispielsweise zwei Emittenten milliardenschwere grüne Finanzierungen (siehe Ausgabe 16/2019). Seit Jahresbeginn summierten sich Anleihen, die den Umweltschutz, soziale Ziele oder eine gute Unternehmensführung (ESG) finanzieren, auf zusammen rund 175 Milliarden Euro, ermittelten die Analysten im erstmals veröffentlichten „Anleihekompass Green Bonds“.

Vor allem Förderbanken in Deutschland aktiv

Nach den vielen Neuemissionen im September sind die LBBW-Analysten optimistisch, dass der Primärmarkt bis zum Jahresende stärker als in den Vorjahren wachsen wird. In Deutschland sind vor allem Förderbanken aktiv. Aber auch die LBBW selbst hat im September ihren ersten Social Bond über 500 Millionen Euro platziert. Damit finanzierte sie etwa Bildungseinrichtungen, Krankenhäuser und öffentliche Infrastrukturprojekte.

Dentz[at]derTreasurer.de

Keine Neuigkeiten aus dem Treasury mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos unser E-Magazin und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen im Treasury auf dem Laufenden.