Leoni geht bei der Finanzierung neue Wege und schließt zum ersten Mal einen Konsortialkredit ab.

Leoni AG

15.06.18
Finanzen & Bilanzen

Leoni schließt ersten Konsortialkredit ab

Leoni hat seine Konzernfinanzierung neu aufgestellt und setzt nun erstmals auf einen Konsortialkredit. Damit will das Unternehmen in eine Wachstumsphase starten.

Der Kabel- und Bordnetzehersteller Leoni stellt seine Konzernfinanzierung neu auf. Man kann von einem Paradigmenwechsel sprechen: Die Nürnberger setzen erstmals in ihrer Geschichte auf einen Konsortialkredit, der die bisherigen bilateralen Kredite ablöst.

Die Kreditlinie hat ein Volumen von 750 Millionen Euro und läuft über fünf Jahre mit zweimaliger Verlängerungsoption um ein Jahr. Ein Konsortium aus acht Banken stellt das Geld zur Verfügung. Um welche Geldinstitute es sich dabei handelt, gab Leoni nicht bekannt.

Der neue Kredit dient zur allgemeinen Unternehmensfinanzierung und soll die finanzielle Basis für weiteres Wachstum bieten. Leoni will organisch wachsen, sich aber auch größeren Handlungsspielraum für Akquisitionen verschaffen. In der Vergangenheit waren die Nürnberger immer wieder durch M&A-Deals aufgefallen, unter anderem die Übernahme des Bordnetzgeschäfts von Valeo.

Leoni sichert sich finanziellen Spielraum für Wachstum

Das neue Kreditvolumen liege über der Summe der bisherigen Einzelkredite, zitiert die Nachrichtenagentur dpa einen Firmensprecher. Um wie viel, ist nicht bekannt. Nur so viel: Der Kredit biete "flexiblen Spielraum für die bevorstehende Wachstumsphase", kommentiert Finanzchef Karl Gadesmann.

Nachdem Leoni im Jahr 2016 von einem Betrugsfall nach der Fake-President-Methode und einen Umbau im Konzern belastet war, hinterfragte der MDax-Konzern auch seine Aufstellung im Finanzbereich. Nach mehreren Gewinnwarnungen und IT-Pannen musste der ehemalige CFO und CEO Dieter Bellé Anfang des Jahres seinen Hut nehmen. Ab Anfang Oktober soll Aldo Kamper, der Vorstandsvorsitzende von Osram Opto Semiconductors, Vorstandsvorsitzender werden.

Wirtschaftlich läuft es inzwischen wieder besser: Der Umsatz kletterte 2017 um mehr als 11 Prozent nach oben und erreichte 4,9 Milliarden Euro (Vorjahr: 4,4 Milliarden Euro). Der Wachstumstrend soll weitergehen: Der Vorstand geht davon aus, dass die jährliche durchschnittliche Wachstumsrate beim Umsatz bei mehr als 5 Prozent liegen wird.

Koegler[at]derTreasurer.de

Mehr über aktuelle Transaktionen und sonstige Entwicklungen finden Sie auf unserer Themenseite zum Konsortialkredit.