B. Hartung/A. Hausmanns/A. Varnhorn

20.11.17
Finanzen & Bilanzen

Politische Risiken, Finanzierungen und neue Technologien

Donald Trump, Brexit und andere politische Risiken sowie neue Technologien wie die Blockchain waren die dominierenden Themen auf der 13. Structured FINANCE. Mehr als 2.000 Teilnehmer konnten sich auf der Kongressmesse Anfang November in fast 100 Roundtables eingehend darüber informieren.

Die Wahl Donald Trumps, schleppend verlaufende Brexit-Verhandlungen, Spannungen mit Nordkorea und in Katalonien – innerhalb der vergangenen zwölf Monate ist auf politischer Ebene viel passiert. Wie Unternehmen damit umgehen sollen, diskutierten CFOs und Experten zu Beginn der 13. Structured FINANCE vor rund einer Woche. „Politische Risiken waren früher immer ein Thema von Schwellenländern“, erklärte der Deloitte-Chefökonom Alexander Börsch im Rahmen einer Podiumsdiskussion. „Jetzt sind die Herausforderungen in der westlichen Welt angekommen.“

Wie Unternehmen auf Protektionismus und Brexit reagieren

Doch was tun, wenn Protektionismus und neue Mauern wie in Mexiko drohen? „Wir haben intensiv mit unseren Kunden wie Continental und Bosch gesprochen“, sagt CFO Stefan Hansen über die Zukunft des mexikanischen Standorts der Prym Gruppe. Nach den Diskussionen habe man sich trotz Trumps Drohgebärden entschieden, vorerst nichts zu ändern.

Die Entwicklungen bei den Brexit-Verhandlungen beobachtet man hingegen beim Ludwigsburger Filtrationsspezialisten Mann + Hummel genau – zum jetzigen Zeitpunkt könne man aber noch keine weitergehende Entscheidung zu dem Standort in Großbritannien treffen, erklärte Finanzchefin Emese Weissenbacher vor dem Auditorium. Um das Risikomanagement zu professionalisieren, habe man in den vergangenen beiden Jahren aber größere Anstrengungen unternommen, insbesondere im Treasury.

In fast 100 Roundtables konnten sich die mehr als 2.000 Teilnehmer auf der Structured FINANCE eingehend über die Finanzierung von Unternehmen informieren. Die Themen gingen aber deutlich über Kredite, Schuldscheine und Anleihen hinaus: Im Niedrigzinsumfeld waren die Workshops zu neuen Anlagestrategien gefragt. Besonderes Interesse zeigten die anwesenden Finanzspezialisten an neuartigen Trendthemen. So stellten zahlreiche Fintechs ihre Lösungen vor, die die Arbeit im Finanzbereich noch effektiver werden lassen sollen. Insbesondere in den Bereichen Supply-Chain-Finance und auch Working Capital positionieren sich neue Anbieter.

Digitalisierung und Blockchain-Technologie beschäftigen Treasuries

Mit der Digitalisierung war ein Thema recht präsent, das die Kongressmesse bereits im vergangenen Jahr prägte. Auch Entwicklungen wie Initial Coin Offerings, die vermutlich erst in mehreren Jahren bei der Breite der Unternehmen ankommen werden, zogen viel Aufmerksamkeit auf sich. Zahlreiche Initiativen laufen bei den Banken mit der Blockchain-Technologie. Zu früher Stunde am zweiten Tag der Structured FINANCE gab Daimler-Treasurer Kurt Schäfer im Breakfast-Club Einblicke in den ersten Blockchain-Schuldschein, den der Autobauer mit der Landesbank Baden-Württemberg Mitte des Jahres platziert hatte.

Mit dieser Transaktion gehörte Daimler auch zu den Topfavoriten für das Treasury des Jahres 2017, das im Rahmen des feierlichen Galaabends gekürt wurde. Die Shortlist war mit Projekten von dem Autobauer, von Henkel, Innogy und den Mittelständlern Storck und Vetter Pharma so stark besetzt wie selten zuvor. Letzten Endes belohnte die dreizehnköpfige Jury die Anstrengungen rund um die Abspaltung der Innogy von RWE. Diese hatte nach dem Börsengang im vergangenen Jahr auch eine aufwendige Schuldenübertragung nach sich gezogen. Treasurer Volker Heischkamp war bei der Preisübergabe sichtlich berührt – und nahm die Trophäe im Namen seines Teams entgegen.

Welcher Finanzchef zum CFO des Jahres 2017 gekürt worden ist und was im kommenden Jahr auf der Structured FINANCE diskutiert wird, erfahren Sie im vollständigen Artikel im E-Magazin 22/2017 von DerTreasurer.

Dentz[at]derTreasurer.de

Sie möchten aktuelle Informationen für Finanzverantwortliche und Einblicke in die Treasury-Welt erhalten? Mit unserem E-Magazin „DerTreasurer“ bekommen sie all das: Hintergrundgeschichten, exklusive Treasurer-Portraits, Interviews mit Treasury-Spezialisten sowie Bankern und Beratern und fundierte Analysen. Hier können Sie sich für das kostenlose E-Magazin anmelden.