Emission mit Null-Kupon

05.06.15 11:25

Salzgitter begibt neue Wandelanleihe

Von Antonia Kögler

Der Stahlkonzern Salzgitter nutzt das Niedrigzinsumfeld und platziert eine Wandelanleihe ohne Verzinsung. Der Konzern sammelt bei der Transaktion rund 168 Millionen Euro ein.

Die neue Wandelanleihe von Salzgitter wird nicht verzinst.

kldlife/iStock/Thinkstock/Getty Images

Die neue Wandelanleihe von Salzgitter wird nicht verzinst.

Eine Kupon von null und dennoch mehrfach überzeichnet: Der Stahlkonzern Salzgitter hat eine neue Wandelanleihe in Höhe von 168 Millionen Euro platziert, begeben von der niederländischen Tochter Salzgitter Finance.

Die neue Anleihe hat eine Laufzeit von sieben Jahren. Die Emission wird von der HSBC als Global Coordinator und Joint Bookrunner sowie der DZ Bank, der LBBW und Société Générale als Joint Bookrunner begleitet. Die Anleihe wird zu 100 Prozent des Nennwerts ausgegeben und zurückgezahlt. Der anfängliche Wandlungspreis liegt bei rund 47,3 Euro und enthält eine Wandlungsprämie von 45 Prozent über dem Referenzpreis von etwa 32,6 Euro. Damit ist die Wahrscheinlichkeit relativ gering, dass Investoren den Bond in Aktien tauschen werden. Der Aktienkurs zeigte sich entsprechend relativ unbeeindruckt von der möglichen Verwässerung. Seit Beginn des Jahres ist der Kurs allerdings schon von unter 25 Euro auf rund 32 Euro gestiegen.

Zweite Wandelanleihe für Salzgitter

Investoren können nach fünf Jahren die Rückzahlung zum Nennbetrag fordern. Salzgitter kann das Papier dagegen bereits ab dem 5. Juni 2018 kündigen, falls der Kurs der Salzgitteraktien über mindestens 20 von 30 aufeinanderfolgenden Handelstagen hinweg 130 Prozent des Wandlungspreises übersteigt, der dann jeweils gilt.

Salzgitter hat bereits 2009 eine Wandelanleihe über 296 Millionen Euro platziert. Damals lag der Kupon mit 1,125 Prozent noch wesentlich höher. Die Anleihe wird im Oktober 2016 fällig. Der Wandlungspreis liegt mit rund 83 Euro deutlich über dem derzeitigen Aktienkurs. Von dem Bond stehen noch rund 57 Millionen Euro aus, bisher wurden keine Anleihen in Aktien gewandelt.

Koegler[at]derTreasurer.de