Der Internetkonzern Scout24 hat seinen bestehenden Konsortialkredit vier bzw. fünf Jahre vor dem regulären Laufzeitende des langfristigen Darlehens abgelöst.

Scout24

30.01.17
Finanzen & Bilanzen

Scout24 sichert sich neuen Konsortialkredit

Scout24 hat einen neuen Konsortialkredit abgeschlossen. Der Internetkonzern konnte sich dabei aufgrund seiner starken wirtschaftlichen und finanziellen Entwicklung erheblich bessere Konditionen sichern.

Der Internetportalanbieter Scout24 hat einen neuen Konsortialkredit zu verbesserten Konditionen abgeschlossen. Das neue Darlehen über bis zu 800 Millionen Euro läuft bis Dezember 2021. Den bisherigen Konsortialkredit mit einer Restschuld von 680 Millionen Euro löst Scout24 damit vier bzw. fünf Jahre vor dem regulären Laufzeitende des langfristigen Darlehens ab.

Die neue Kreditvereinbarung besteht aus einem Darlehen über 600 Millionen Euro und aus einer revolvierenden Kreditlinie über 200 Millionen Euro. Elf Banken unter Führung der Unicredit stellen Scout24 den Konsortialkredit zur Verfügung. Der Internetkonzern konnte sich dabei aufgrund seiner positiven Geschäftsentwicklung in den vergangenen Jahren deutlich verbesserte Konditionen sichern. Die Zinsmarge des neuen Kredits ist wie bisher an den Verschuldungsgrad gekoppelt. Mit dem derzeitigen Verschuldungsgrad (30. 9. 2016: 2,9:1) beträgt die anfängliche Zinsmarge Unternehmensangaben zufolge 1,7 Prozent. Beim bisherigen Konsortialkredit lag die Zinsmarge bei 3,5 Prozent und damit bei mehr als dem Doppelten. Durch die verbesserten Zinskonditionen kann Scout24 eigenen Angaben zufolge bereits im Geschäftsjahr 2017 Zinsen über rund 12 Millionen Euro sparen.

Scout24 verkleinert mit neuem Konsortialkredit Bankenkreis

Darüber hinaus waren unter dem bisherigen Konsortialkredit Geschäftsanteile sowie Bankkonten von Scout24 verpfändet. Der neue Kredit ist hingegen unbesichert, auch hat sich der Bankenkreis verkleinert: „Unser alter Konsortialkredit war ein syndiziertes Darlehen mit Underwriting“, sagt Britta Schmidt, Vice President Investor Relations und Treasury bei Scout24, auf Anfrage zu DerTreasurer. Aufgrund dessen sei der Kreis der Finanzinstitute um einiges größer gewesen als bei dem jetzigen Kredit, der als Club Deal ohne Underwriting arrangiert ist. „Wir haben mit der Refinanzierung unsere wesentlichen Bankbeziehungen von rund 50 auf 13 reduziert.“

Das neue Finanzierungspaket reflektiert Unternehmensangaben zufolge die starke wirtschaftliche und finanzielle Entwicklung von Scout24 in den vergangenen Jahren. Seit Oktober 2015 ist der Internetkonzern an der Börse notiert, seit Dezember des gleichen Jahres im SDax vertreten. Den Erlös von 214 Millionen Euro aus dem Börsengang nutzte Scout24, um den Schuldenberg abzubauen, der nach einer Refinanzierung im April 2015 auf zwischenzeitlich 950 Millionen Euro angewachsen war. Den Schuldenabbau will Scout24 konsequent vorantreiben. „Wir gehen derzeit davon aus, dass wir den Zielwert für den Verschuldungsgrad von 2,5:1 bereits im ersten Quartal 2017 erreichen werden“, sagt Treasury-Chefin Schmidt weiter.

Paulus[at]derTreasurer.de

Erfahren Sie mehr über aktuelle Transaktionen und aktuelle Entwicklungen auf unserer Themenseite Konsortialkredit.