Zarte Pflänzchen: Treasurer sind an grünen Finanzierungen interessiert, aber es gibt auch Skeptiker.

Nastco/iStock/Getty Images Plus

21.05.19
Finanzen & Bilanzen

So bewerten Treasurer grüne Finanzierungen

Die Mehrheit deutscher Treasurer kann sich vorstellen, grüne Finanzierungen aufzunehmen. Das ist ein Ergebnis des aktuellen Treasurer-Panels. Aber viele sehen noch eine große Hürde für eine breitere Nutzung dieser noch recht jungen Finanzierungsinstrumente.

Die Treasury-Chefs deutscher Unternehmen sind mehrheitlich aufgeschlossen gegenüber grünen Finanzierungsinstrumenten. Allerdings gibt es auch zahlreiche Finanzverantwortliche, die mit Skepsis auf dieses noch recht junge Marktsegment schauen. Das geht aus dem aktuellen Treasurer-Panel hervor, für das die Redaktion von DerTreasurer gemeinsam mit der Deutschen Bank 113 Treasury-Chefs aus dem deutschsprachigen Raum befragt hat.

Demnach können sich 58 Prozent vorstellen, nachhaltige Finanzierungen aufzunehmen. Lediglich 2 Prozent haben dies bereits getan. Besonders beliebt ist dabei der grüne Schuldschein, den 45 Prozent der interessierten Befragten in Erwägung ziehen. Der etwas aufwendigere Green Bond wäre für jeden vierten das Instrument der Wahl. Die noch recht neue Form der ESG-linked Loans kommt derzeit nur für jeden Zehnten in Frage. Der Anlagenbauer Voith und der Konsumgüterhersteller Henkel haben derartige Kredite jüngst aufgenommen und positionieren sich damit als Vorreiter im deutschen Markt.

Welche Gründe Treasurer bewegen, Geld via grüner Finanzierung aufzunehmen und welche Argumente die Skeptiker hervorbringen, lesen Sie nach dem Login im Aufmacher des E-Magazins 10/2019.

Backhaus[at]derTreasurer.de

Treasurer-Panel 01/2019

Digital und grün? Im Zahlungsverkehr dominieren Brot-und-Butter-Themen wie Sicherheit, Standardisierung und Zentralisierung die Agenda der Treasury-Chefs. Doch neue Anforderungen durch die Digitalisierung der Geschäftsmodelle gewinnen an Relevanz. Der Trend der grünen Finanzierung spaltet hingegen die Community.

Die Ergebnisse des aktuellen Treasurer-Panels erhalten Sie hier.