Stadtwerke München

19.07.19
Finanzen & Bilanzen

Stadtwerke München schließen ESG-linked Loan ab

Treasury-Chef Karsten Prause spricht mit DerTreasurer über den ESG-linked Loan der Stadtwerke München und das Thema Nachhaltigkeit.

Die Stadtwerke München haben einen ESG-linked Loan über 500 Millionen Euro abgeschlossen, der fünf Jahre läuft und zweimal auf insgesamt sieben Jahre verlängert werden kann. Unicredit fungierte als Mandated Lead Arranger und Nachhaltigkeitsagent. Zudem beteiligten sich HSBC, LBBW und SEB an der Transaktion.

Die Marge des Darlehens ist allerdings nicht, wie bei ähnlichen Transaktionen anderer Unternehmen, an ein ESG-Rating gekoppelt, sondern an ein anderes Kriterium geknüpft. "Wir haben den Kredit an die Produktion von Ökostrom gekoppelt, der dann wiederum in CO2-Einsparungen umgerechnet wird", erläutert Karsten Prause, der das Treasury bei den Münchnern leitet. "Je mehr Ökostrom wir produzieren, umso niedriger wird die Marge - und umgekehrt."

Karsten Prause über die Kriterienwahl

Für den Treasurer war es wichtig, ein Kriterium zu wählen, das maßgeschneidert zu dem eigenen Unternehmen passt und während der Laufzeit des Kredits nicht von äußeren Faktoren beeinflusst werden kann. Mehr über die Transaktion der Münchener erfahren Sie im E-Magazin 14/2019 von DerTreasurer.

Koegler[at]derTreasurer.de

Keine Neuigkeiten aus dem Treasury mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos den DerTreasurer-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.