Volumen konnte aufgestockt werden

28.02.18 09:00

Telefónica Deutschland justiert bei Schuldschein nach

Von Antonia Kögler

Die deutsche Telefónica-Einheit musste die Konditionen eines Schuldscheins nach oben anpassen. Die Nachfrage der Investoren kam nach dem Repricing wieder ins Rollen.

Telefónica Deutschland musste bei den Konditionen seines Schuldscheins noch einmal nachlegen.

O2

Telefónica Deutschland musste bei den Konditionen seines Schuldscheins noch einmal nachlegen.

Telefónica Deutschland hat im Januar, begleitet von LBBW und DZ Bank, mit der Platzierung eines Schuldscheins begonnen. Der Beginn der Vermarktung sorgte deshalb für viel Aufsehen, da ein Teil der Emission von der begleitenden Bank LBBW über die innovative Blockchain-Technologie abgebildet wurde.

Im Laufe der Vermarktungsphase rückte jedoch die zweite Tranche stärker in den Fokus. Telefónica Deutschland, von Fitch mit BBB bewertet, musste das Pricing bei diesem Teil der Emission noch einmal neu justieren und an das oberen Ende der Preisspanne anpassen.

Letztlich habe die fünfjährige Tranche bei 55 Basispunkten gelegen, heißt es bei Bloomberg unter Berufung auf Finanzkreise. Diese sei genau wie eine siebenjährige Tranche fix und variabel verzinst angeboten worden. Darüber hinaus gab es Tranchen mit Laufzeiten von 10,12 und 15 Jahren. Bei der Tranche mit der längsten Laufzeit habe das Pricing bei 100 Basispunkten mit einem minimalen Kupon von 2,125 Prozent gelegen.

Telefónica Deutschland stockt offenbar auf 175 Millionen Euro auf

Mit den angepassten Konditionen ist die Nachfrage der Investoren wieder ins Rollen gekommen. Telefónica Deutschland konnte das Volumen von 150 Millionen auf 175 Millionen Euro aufstocken, wie Bloomberg berichtet. Damit liegt die Aufstockung allerdings unter dem Niveau, das man jüngst am Schuldscheinmarkt beobachten konnte. Beobachter werten das Repricing als Zeichen dafür, dass sich die Investoren auch in Zeiten extrem niedriger Margen nicht jeden Preis diktieren lassen.

Nach Informationen von DerTreasurer wurde das Pricing der über die Blockchain platzierten Tranche nicht angepasst. Das Volumen wurde dem Vernehmen nach von 50 auf 75 Millionen Euro aufgestockt.

Koegler[at]derTreasurer.de

Mehr Informationen rund um das beliebte Finanzierungsinstrument finden Sie auf unserer Themenseite zum Schuldschein.

Blockchain gilt als eine der wichtigsten Zukunftstechnologien der Finanzbranche. Auf der Themenseite Blockchain bleiben Sie über die aktuellen Entwicklungen in der Nutzung der Technologie informiert.