Apcoa Parking refinanziert sich

Apcoa Parking

01.09.14
Finanzen & Bilanzen

Unternehmensfinanzierung: Apcoa Parking, Eyemaxx, Mifa

Der Parkraumbewirtschafter Apcoa Parking verständigt sich auf eine Refinanzierung der Unternehmensgruppe. Der Immobilienentwickler Eyemaxx Real Estate plant im September die Platzierung einer weiteren Unternehmensanleihe über bis zu 15 Millionen Euro. Der angeschlagene Fahrradhersteller Mifa einigt sich mit seinen Anleihegläubigern und Aktionären. Diese und weitere Finanzierungs-News lesen Sie im Überblick unserer Schwesterpublikation FINANCE.

Apcoa Parking gelingt Refinanzierung

Der Parkraumbewirtschafter Apcoa Parking hat sich mit dem französischen PE-Investor Eurazeo auf eine Refinanzierung geeinigt. Das Unternehmen wird dabei von seinem Gläubigern unterstützt, die die mit einer Mehrheit von 95 Prozent ein sogenanntes Lock-Up Agreement zur Festlegung der Modalitäten der Refinanzierung unterzeichnet haben. Apcoa kann sich durch die Vereinbarung deutlich entschulden. Die Verbindlichkeiten reduzieren sich um mehr als 440 Millionen Euro. Zusätzlich bekommt der Parkraumbewirtschafter von der Deutschen Bank 90 Millionen Euro. Dieses frische Geld will Apcoa in sein geplantes Wachstum und künftige Investitionsprogramme stecken. Zudem konnte das Unternehmen die Laufzeit der Kreditlinie um weitere sechs Jahre verlängern.

Mehr zu Apcoa Parking sowie zu weiteren Unternehmensfinanzierungen lesen Sie im Finanzierungsticker unserer Schwesterpublikation FINANCE.

Paulus[at]derTreasurer.de