Finanzierungsticker

03.03.14 09:08

Unternehmensfinanzierung: HeidelbergCement, Hella, Wirecard

Von Sabine Paulus

Der Baustoffhersteller HeidelbergCement schließt einen neuen syndizierten Kredit über 3 Milliarden Euro ab. Der Automobilzulieferer Hella begibt erneut eine Anleihe. Der Zahlungsverkehrsabwickler Wirecard führt eine Kapitalerhöhung durch. Lesen Sie mehr über diese und weitere Unternehmensfinanzierungen im Finanzierungsticker unserer Schwesterpublikation FINANCE.

Unternehmensfinanzierung: HeidelbergCement, Hella, Wirecard

HeidelbergCement

HeidelbergCement schließt neuen Kredit ab

Der Baustoffhersteller HeidelbergCement hat das derzeit günstige Marktumfeld genutzt und eine neue syndizierte Kreditlinie in Höhe von 3 Milliarden Euro abgeschlossen. Mit dem neuen Kreditrahmen refinanziert das Unternehmen die bisherige Kreditlinie, die erst im Dezember 2015 abgelaufen wäre. Die syndizierte Kreditlinie hat verschiedene Währungsoptionen und läuft nun bis 2019. Zudem ist sie nicht mehr besichert. Sie dient nach Unternehmensangaben als Liquiditätsreserve und kann für Barziehungen und Avale genutzt werden.

Mehr zu HeidelbergCement sowie zu weiteren Unternehmensfinanzierungen der Woche lesen Sie im Finanzierungsticker von FINANCE, einer Schwesterpublikation von DerTreasurer.

Paulus[at]derTreasurer.de