Die Immobiliengesellschaft refinanziert 1,76 Milliarden Euro.

Deutsche Wohnen

13.10.14
Finanzen & Bilanzen

Unternehmensfinanzierungen: Deutsche Wohnen, Tele Columbus, Vitol

Die Deutsche Wohnen finanziert 1,76 Milliarden Euro neu. Tele Columbus hat das erste Unternehmensrating erhalten und Vitol schließt einen Kredit über 7,5 Milliarden US-Dollar ab. Diese und weitere Finanzierungs-News lesen Sie im Überblick unserer Schwesterpublikation FINANCE.

Deutsche Wohnen refinanziert 1,76 Milliarden Euro

Die Deutsche Wohnen refinanziert Verbindlichkeiten in Höhe von 1,76 Milliarden Euro vorzeitig. Die Immobiliengesellschaft erhält ein Darlehen über 710 Millionen Euro von der Berlin Hyp und 650 Millionen Euro von der Landesbank Hesse-Thüringen (Helaba). Die Auszahlung der Kredite ist für Ende dieses Jahres geplant. Die Kredite haben eine Laufzeit von durchschnittlich acht Jahren und sind tilgungsfrei. Für etwa 70 Prozent der Kreditsumme wurde ein Zins von etwa 1,9 Prozent festgelegt. Die restlichen 30 Prozent sind variabel mit dem Euribor plus Marge verzinst.

Mehr über die Finanzierung der Deutschen Wohnen sowie weitere Finanzierungsmeldungen lesen Sie im Finanzierungsticker unserer Schwesterpublikation FINANCE.

koegler[at]derTreasurer.de