Finanzierungsticker

05.08.13 09:23

Unternehmensfinanzierungen: Gunvor, Rena, Hansen & Rosenthal

Von Sabine Paulus

Der Rohstoffhändler Gunvor schließt für seine deutsche Raffinerie einen neuen Borrowing-Base-Kredit über 500 Millionen US-Dollar ab. Euler Hermes setzt die Bonitätsnote des Maschinenbauers Rena von BB auf BB- herunter. Das familiengeführte Chemieunternehmen Hansen & Rosenthal sichert sich eine Betriebsmittelfinanzierung in Höhe von 110 Millionen Euro. Lesen Sie mehr über diese und weitere Unternehmensfinanzierungen im Finanzierungsticker unserer Schwesterpublikation FINANCE.

Unternehmensfinanzierungen: Gunvor, Rena, Hansen & Rosenthal

Thinkstock / Getty Images

Gunvor schließt Borrowing-Base-Kreditfazilität ab

Das Rohstoffhandelsunternehmen Gunvor hat eine neue, lokal beschaffte Borrowing-Base-Kreditfazilität mit einem Volumen von 500 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Mit dieser neuen auf 360 Tage befristeten revolvierenden Kreditfazilität will das Rohstoffhandelsunternehmen das Betriebskapital in der deutschen Raffinerie des Unternehmens in Ingolstadt finanzieren. Die UniCredit Bank und die Deutsche Bank haben den Kreditabschluss als Konsortialführer begleitet, die UniCredit Bank agierte zusätzlich noch als Koordinator. Zudem hat Gunvor mit der neuen Fazilität seine Bankbeziehungen diversifiziert. Erst vor kurzem hat das Rohstoffhandelsunternehmen seine Außenstände mit einem Volumen von 225 Millionen Euro finanziert.

Lesen Sie mehr über Gunvors neue Borrowing-Base-Kreditfazilität in Deutschland und finden Sie weitere Unternehmensfinanzierungen im Finanzierungsticker unserer Schwesterpublikation FINANCE.

redaktion[at]derTreasurer.de