Finanzierungsticker

27.04.15 09:00

Unternehmensfinanzierungen: Sixt, Stada, Aurelis

Von Anna Wulf und Antonia Kögler

Sixt Leasing will am 7. Mai an die Börse. Der Arzneimittelkonzern Stada begibt eine neue Anleihe über 300 Millionen Euro und Aurelis erhält einen Konsortialkredit über 530 Millionen Euro. Diese und weitere Finanzierungs-News lesen Sie im Überblick unserer Schwesterpublikation FINANCE.

Finanzierungen: Stada, Aurelis, Ekotechnika

Alexandr Mitiuc/iStock/Thinkstock/Getty Images

Bald ist es soweit. Sixt Leasing geht an die Börse

Sixt Leasing IPO am 7. Mai

Am 7. Mai will CFO Björn Waldow, der erst seit April im Amt ist, Sixt Leasing an die Börse führen. Die Preisspanne hat der Spezialist für Flottenleasing jetzt auf zwischen 17,90 Euro und 21,30 festgelegt, der Angebotszeitraum läuft ab Montag und endet voraussichtlich am 6. Mai. Der IPO wird aus rund 5,5 Millionen neuen Aktien aus einer Kapitalerhöhung sowie 6,78 Millionen bestehenden Aktien, die der bisherige Alleinaktionär Sixt abgibt, bestehen. Einen Teil der bestehenden Aktien werden im Rahmen einer Mehrzuteilung ausgegeben. Die Papiere werden in Deutschland und Luxemburg öffentlich angeboten, es gibt darüber hinaus weitere Privatplatzierungen in anderen Ländern. Berenberg und Commerzbank fungieren als Joint Global Coordinators und zusammen mit Baader Bank als Joint Bookrunners.

Mehr über den Börsengang von Sixt Leasing sowie weitere Finanzierungsmeldungen lesen Sie im Finanzierungsticker unserer Schwesterpublikation FINANCE.

Koegler[at]derTreasurer.de