Voith

08.02.19
Finanzen & Bilanzen

Voith schließt Kredit mit Nachhaltigkeitskomponente ab

Positive Incentive Loans sind im Kommen: Nun hat der Technologiekonzern Voith einen solchen Kredit mit der LBBW abgeschlossen.

Jetzt auch Voith: Nach den grünen Krediten von Henkel und Verbund betritt auch der schwäbische Technologiekonzern und Anlagenbauer den Markt für grüne Finanzierungen. Das Heidenheimer Unternehmen, das einen Umsatz von rund 4,2 Milliarden Euro erwirtschaftet, hat einen sogenannten Positive Incentive Loan abgeschlossen. Im Fall von Voith handelt es sich um eine bilaterale Kreditlinie, die der Konzern mit der LBBW vereinbart hat. Auch die Landesbank erweitert damit ihr Angebot: Bislang begleitete die LBBW lediglich Green Bonds und Green Schuldscheine.

Das Darlehen umfasst eine Bar- und eine Avaltranche. Die Provision der Avaltranche ist abhängig davon, wie nachhaltig Voith wirtschaftet. Als Messwert gilt dafür das Rating, das der Konzern von der Nachhaltigkeitsagentur ISS-Oekom Research erhält. Derzeit hat der Konzern ein Rating der Stufe „Prime“. „Die ‚Positive Incentive‘-Komponente schafft für uns zusätzlich einen monetären Anreiz zum Erreichen unserer Nachhaltigkeitsziele“, sagt Michael Hannig, CEO von Voith Finance. Dies zeige, dass „Nachhaltigkeit auch auf der Finanzierungsseite für Unternehmen immer wichtiger wird“.

Dritter Nachhaltigkeitskredit in kurzer Zeit

Die Transaktion ist die dritte ihrer Art im deutschsprachigen Raum innerhalb kurzer Zeit, was deutlich macht, dass sich Treasurer zunehmend mit dem Instrument befassen.

Im Dezember vergangenen Jahres hatten der Konsumgüterkonzern Henkel und der österreichische Stromversorger Verbund ebenfalls Kredite mit Nachhaltigkeitskomponente abgeschlossen.

Die Ausgestaltung der beiden früheren Transaktionen war allerdings etwas anders: Bei diesen Transaktionen handelte es sich um Konsortialkredite bei denen die Marge an das Nachhaltigkeitsrating gekoppelt war. Kredite dieser Art hatte es vereinzelt zuvor in anderen Ländern gegeben. Zu den bekannten Unternehmen, die Varianten dieser Kreditform nutzten, gehörten etwa der niederländische Elektronikkonzern Philips oder der französische Lebensmittelhersteller Danone.

Koegler[at]derTreasurer.de

Keine Neuigkeiten aus dem Treasury mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos den DerTreasurer-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.