Nach Jahren von Traumkonditionen am Kreditmarkt scheint sich die Lage nun zu drehen: Die Banken drosseln die Kreditvergabe. Das aktuelle Finanzierungsfenster droht sich zu schließen.

anyaberkut/iStock/Getty Images Plus

07.11.19
Finanzen & Bilanzen

Wirtschaftslage verschärft Kreditvergabe

Noch ist die Lage für deutsche Unternehmen am Kreditmarkt hervorragend. Allerdings zeigt eine Studie von FCF Fox Corporate Finance und Barkow Consulting, dass sich die Situation eintrübt. Unternehmen sollten die verbleibende Zeit zur Umschuldung nutzen.

Die Lage am Kreditmarkt ist für deutsche Unternehmen derzeit so vorteilhaft wie selten zuvor. Dennoch deuten sich am Kredithorizont dunkle Wolken in Gestalt verschärfter Kreditkonditionen an. Einer aktuellen Studie der spezialisierten Investmentbank und Finanzierungsspezialisten FCF Fox Corporate Finance und des Analysehauses Barkow Consulting zufolge steigt das Risiko von weiteren Kreditrestriktionen und Konditionsverschärfungen.

Banken werden wählerischer

Die Gründe sieht die Münchener Investmentboutique FCF in einem sich verlangsamenden Wirtschaftswachstum in Deutschland und in der Euro-Zone. Das herausfordernde Wirtschaftsumfeld sorgte in den vergangenen Monaten bereits dafür, dass die Geldhäuser bei Neukundenkrediten wählerischer bei der Auswahl der Unternehmen wurden. Von der Flaute betroffene Branchen wie Automotive oder auch der Maschinen- und Anlagenbau spüren die neuen Selektionsstandards der Banken bereits.

Aktuell merken nur die gebeutelten Branchen etwas von dieser selektiven Verknappung des Kreditangebots, wie auch die Ergebnisse der vergangenen Umfrage zum Kreditgeschäft (Bank Lending Survey) von EZB und Bundesbank zeigen: Die Banken lehnten mehr Firmenkredite ab und schätzten gleichzeitig die Kreditwürdigkeit mancher Branchen als geringer ein - und drosselten die Kredite.

Kreditverhandlungen werden härter

Allerdings vermutet FCF-Geschäftsführer Arno Fuchs, dass im Falle eines Abschwungs diese Situation auch Firmen mit schwächerer Bonität oder schwächerem Kredit-Rating erfassen kann. „Diese 'Fallen Angels' werden sich zukünftig deutlich härteren Verhandlungen mit den kreditgebenden Banken ausgesetzt sehen“, so Fuchs. Unternehmen mit effektiven oder implizierten Kredit-Ratings im Investmentgrade- und Cross-over-Bereich, die auch in widrigeren Marktsituationen Bestand haben, sieht Fuchs noch auf der sicheren Seite.

Die verbleibende Sicherheit sollten die Unternehmen gebrauchen, um „das aktuell noch günstige, offene Finanzierungsfenster mit niedrigen Zinsen und noch günstigen Kreditbedingungen zu nutzen.“ Mit dem Appell rennt Fuchs wohl offene Türen ein: Die deutschen Unternehmen sind bereits seit dem zweiten Halbjahr 2018 vollauf damit beschäftigt, ihre Finanzierungsstrukturen neu aufzustellen. Zur Verdeutlichung: Im zweiten Halbjahr 2018 stieg das Umschuldungsvolumen der Unternehmen von 111 Milliarden Euro um 14 Prozent auf 126 Milliarden Euro. In den fünf vorherigen Halbjahren hielt es sich konstant.

Ploner[at]derTreasurer.de

Keine Neuigkeiten aus dem Treasury mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos unser E-Magazin und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen im Treasury auf dem Laufenden.