Frank Hoefnagels verlässt die BBVA nach über 15 Jahren.

Frank Hoefnagels/Studio Hoffman

24.01.24
Persönlich & Personal

Frank Hoefnagels verlässt die BBVA

Der Europachef des spanischen Geldhauses BBVA verlässt die Bank. Wohin es Hoefnagels jetzt zieht, ist noch unklar.

Frank Hoefnagels, der derzeitige Europachef der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA), wird Ende Februar das Geldhaus verlassen. Dies hat die DerTreasurer-Schwesterpublikation FINANCE vorab erfahren. Der Niederländer ist seit über 15 Jahren für die BBVA tätig und kam im Oktober 2008 von ABN Amro zu der spanischen Bank.

Firmenkundenbanker Hoefnagels startete bei der Citibank

Im Juli 2019 wurde er zum Head Corporate & Investment Banking (CIB) Europe ernannt und hatte die Aufgabe, die europäischen CIB-Einheiten enger zu verzahnen und die Position der Bank bei digitalen sowie nachhaltigen Themen zu stärken. Seine Laufbahn begann der Firmenkundenbanker Ende der neunziger Jahre bei der Citibank. 

Nun möchte sich Hoefnagels neu orientieren. Näheres ist dazu bislang nicht bekannt – dasselbe gilt mit Blick auf seinen Nachfolger als Europachef der BBVA. Die genauen Beweg- und Hintergründe für seinen Abschied können Sie bei unserer Schwesterpublikation FINANCE nachlesen.