Encavis

01.07.20
Persönlich & Personal

Marcel Otten ist neuer Treasury-Chef von VTG

Marcel Otten leitet seit diesem Monat das Treasury von VTG. Die weitere Digitalisierung der Abteilung wird einer seiner Schwerpunkte bei dem Schienenlogistiker sein.

Der Waggonvermieter und Schienenlogistiker VTG hat einen neuen Leiter Financing & Treasury. Seit Anfang Juni hat Marcel Otten dieses Amt bei dem Hamburger Unternehmen inne und berichtet direkt an CFO Mark Stevenson. „Ich bin zwar gebürtiger Rheinländer, habe aber aus familiären Gründen weiterhin mit einer Treasury-Position in Hamburg geliebäugelt“, sagt Otten zu DerTreasurer.

Neben dem Standort an der Elbe sprachen für den frisch ernannten VTG-Treasury-Chef noch die Marktposition des Unternehmens und die Größe des Treasury-Teams mit sechs Mitarbeitern  für die neue Position, sagt Otten, der vom ebenfalls in Hamburg ansässigen Wind- und Solarparkbetreiber Encavis zu VTG gewechselt ist. 2019 setzte VTG mehr als 1,22 Milliarden Euro um, bei Encavis lag der Umsatz im Geschäftsjahr 2019 bei 274 Millionen Euro.

VTG sichert sich Kreditlinien in Coronakrise

Das stabile Geschäftsmodell und die europäische Marktposition von VTG zeige sich beispielsweise auch in der Finanzierung, die die Hamburger mitten in der Corona-Pandemie abgeschlossen haben: Im vergangenen Mai hatte der Konzern Kreditlinien in Höhe von 2,9 Milliarden Euro abgeschlossen und gleichzeitig von der Agentur Standard & Poor‘s ein Debütrating von BBB (Ausblick stabil) erhalten.

Bedingt durch die Coronakrise verlief der Jobwechsel für Otten aber anders als geplant: „Bei Encavis habe ich meinen Nachfolger noch komplett virtuell eingearbeitet“, sagt der Treasurer. Seine eigene Einarbeitung bei VTG erfolge auch komplett digital. Diesem Vorgehen kann der Treasurer einiges abgewinnen, da man dadurch strukturierter vorgehen müsse als sonst üblich. „Dennoch finde ich es sehr schade, dass es im Moment so schwierig ist, die neuen Kollegen kennenzulernen.“ Derzeit arbeitet nur ein Teil der VTG-Mitarbeiter im Büro, der Rest ist im Home Office.

Marcel Otten will Digitalisierung bei VTG forcieren

Diese Zeiten zeigten laut Otten aber auch, wie wichtig die Digitalisierung des Treasury ist. Und genau in diesem Bereich wird ein Schwerpunkt seiner künftigen Tätigkeit bei der VTG liegen, sagt er. „VTG möchte die Digitalisierung bereichsübergreifend vorantreiben.“ Der Konzern kann dabei auch auf die Expertise des Treasurers zurückgreifen, denn Otten hat beispielsweise bei Encavis die Zahlungsverkehrslandschaft digitalisiert.

„Obwohl es bei VTG schon eine Payment Factory und ein professionelles Treasury Management System gibt, gibt es noch einiges zu tun, beispielsweise im Hinblick auf die Liquiditätsplanung, die angesichts unseres europaweiten Unternehmenswachstums angepasst werden muss“, sagt Otten.

Encavis, Rewe und Metro: Otten ist langjähriger Treasurer

Der diplomierte Kaufmann ist seit vielen Jahren im Corporate Treasury tätig. Für das börsennotierte Unternehmen Encavis (ehemals Capital Stage) war Otten vier Jahre als Head of Corporate Finance tätig, zwei Jahre davon verantwortete er dort zusätzlich auch das Treasury und den Versicherungsbereich. Davor war er über zehn Jahre in unterschiedlichen Positionen im Treasury für den Handels- und Touristikkonzern Rewe Group und mehr als viereinhalb Jahre für die Metro Group tätig.

Paulus[at]derTreasurer.de

Keine Neuigkeiten aus dem Treasury mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos unser E-Magazin und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen im Treasury auf dem Laufenden.