Neuer Job für Tammo Buennemeyer. Er wechselt von der Deutschen Bank zu Morgan Stanley.
18.07.22
Persönlich & Personal

Treasury-Wechsel: Morgan Stanley, Kik, Metzler

Von Redaktion

Morgan Stanley verstärkt das Technologie-Team, Kik ernennt einen neuen Treasury-Chef und Metzler holt erfahrenen DCM-Experten zu sich. Das und mehr im aktuellen Personalienticker.

Tammo Buennemeyer geht zu Morgan Stanley

Der Investmentbanker Tammo Buennemeyer übernimmt als neuer Managing Director das globale Technologie-Team bei Morgan Stanley mit Sitz in Frankfurt. Buennemeyer war zuletzt als Head of Technology bei der Deutschen Bank für das Geschäft mit Technologiekunden für den deutschsprachigen Raum zuständig. Vor seiner Zeit bei der Deutschen Bank war der 45-Jährige bei der Investmentbank Greenhill tätig. Er wechselte im Mai 2020 zur Deutschen Bank. Mehr über den Wechsel lesen Sie bei unserer Schwesterpublikation FINANCE.

Neuer Treasury-Chef bei Kik

Der Textil-Discounter Kik bekommt einen neuen Leiter Treasury. Ab dem 1. August übernimmt Vassilios Stamatopoulos den Posten. Bislang ist der 43-Jährige Treasury Manager Global Services beim Maschinenbauunternehmen Parker Hannifin in der Schweiz. Dort hat er seit Ende 2019 die Verantwortung für alle globalen Treasury-Tätigkeiten inne. Für Stamatopoulos endet damit eine lange Laufbahn bei dem US-Unternehmen, er war dort bereits seit 2008 in unterschiedlichen Funktionen in Deutschland, Luxemburg und schließlich in der Schweiz tätig.

Christoph Hirth geht zu Metzler

Der Head of Debt Capital Markets von Hauck Aufhäuser Lampe hat einen neuen Job. Christoph Hirth wechselte im Juli als Senior Advisor Corporate Solutions zu Metzler. Den Wechsel vermeldete das Branchenportal Finanz-Szene, Metzler hat zudem eine Mitteilung herausgegeben. Hirth besetzte den DCM-Chefposten bei Hauck Aufhäuser Lampe seit 2017. Vorherige Stationen umfassten neben dem Bankhaus Lampe auch die Landesbank LBBW.

Weitere Personalien aus dem Banking

Karsten Becker übernimmt bei Barclays die Position als Head of Europe Product Management, Transaction Banking. Das teilte er auf dem Karriereportal Linkedin mit. Er kommt von JP Morgan. Dort war er bislang Head of Country Product Management Western Europe, Treasury Services, Wholesale Payments.

Neuzugang bei JP Morgan: Der Cash-Management-Experte Tilmann Dengler wechselt von der Deutschen Bank zu dem US-Konkurrenten, wie aus einer internen Mitteilung hervorgeht, die DerTreasurer vorliegt. Er soll bei JP Morgan als Managing Director den Bereich Payments Corporate & E-Commerce in EMEA weiter vorantreiben. Eine Sprecherin von JP Morgan hat den Neuzugang gegenüber DerTreasurer bestätigt. Demnach wechselt er im November dieses Jahres zu der US-Bank. Tilmann Dengler kommt von der Deutschen Bank. Dort war der Cash-Management-Spezialist zuletzt als Head of Cash Sales in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv.

Die Unicredit hat Damir Perica als neuen Leiter für das Team Sustainable Finance Advisory in München berufen. Er wird damit für dieses Segment in Deutschland verantwortlich sein. Er besetzt eine neu geschaffene Position und wird an Antonio Keglevich berichten, den Global Head of Sustainable Finance Advisory. Perica arbeitet seit 2020 im Sustainable Finance Advisory der Bank.

Die St. Galler Kantonalbank Deutschland holt zwei neue Banker für den Standort Frankfurt zu sich: den Wertpapierspezialisten Ladislaus Lorenz und den Senior Berater Thomas Krause. Lorenz war zuvor im Wertpapierhandel bei Universal Investment, der BHF Bank und der Wolfgang Steubing AG tätig. Krause war zuletzt Senior Private Banking Berater bei der Deutschen Bank.

Der Firmenkunden-Spezialist Denis Steven hat die Commerzbank verlassen und arbeitet nun bei der Stadtsparkasse Düsseldorf. Das berichtet das Branchenportal Finanz-Szene. Dort habe er den Titel „Head of Strategy & Sales Management Corproate Banking“.

Ebenfalls laut Finanz-Szene verlässt der Digital-Asset-Experte Sebastian Kraft die Commerzbank. Der Experte für Blockchain-Aktivitäten fängt demnach bei Blocknox, einer Tochter der Börse Stuttgart an. Der Wechsel ist laut seinem Linkedin-Profil im Juli erfolgt. Bei Blocknox ist er nun Chief Product Officer.

Weitere Personalien aus der Beratung

Baker McKenzie hat den Düsseldorfer Kartellrechtspartner Nicolas Kredel zum 1. Juli zum Global Chair der Industriegruppe „Industrials, Manufacturing and Transportation (IMT)“ ernannt. Er ist Partner im Bereich Kartellrecht und arbeitet aus Düsseldorf heraus. Er folgt in dieser neuen Position auf Nikolaus Reinhuber, der Anfang Juli 2022 in den Ruhestand wechselte. Er war seit 2008 Partner bei Baker McKenzie und beriet 30 Jahre lang Unternehmen und Private-Equity-Mandanten bei großen internationalen Transaktionen.

Andrea Pohl leitet das EY Corporate Treasury Consulting Business seit dem 1. Juli als Partner. Das geht aus ihrem Linkedin-Profil hervor. Sie ist seit 2019 bei EY in München als Managing Director tätig.

Weitere Persoanlien aus der Technologie-Szene

Wie aus dem LinkedIn-Profil von André Scheffknecht hervorgeht, hat der Vertriebsspezialist den Finanzsoftware-Anbieter Coupa verlassen. Der 46-Jährige war zuletzt für den EMEA-Raum als Vice President Sales Coupa Pay aktiv. Vor der Übernahme war Scheffknecht Chief Sales Officer (CSO) bei Bellin. Der TMS-Anbieter wurde vor fast genau zwei Jahren von Coupa übernommen.

Die Finanzierungsplattform Loanboox holt Julian Grimm als Head of Real Estate Financing ins deutsche Team. Er besetzt den Posten seit Juni 2022, wie aus seinem Linkedin-Profil hervorgeht. Grimm ist auf gewerbliche Immobilienfinanzierungen spezialisiert. Zuvor war bei der x-bricks Group, Corestate Capital Group und der Triuva Kapitalverwaltungsgesellschaft (heute Patrizia) tätig.

Redaktion[at]derTreasurer.de