Michael Spiegel ist seit Anfang dieses Jahres Global Head of Transaction Banking bei Standard Chartered in Singapur.

Standard Chartered

11.10.21
Persönlich & Personal

Treasury-Wechsel: Standard Chartered, EACT, Skoda

Der bekannte Transaction-Banker Michael Spiegel rückt in den Aufsichtsrat der Standard Chartered Bank und der europäische Treasury-Verband EACT beruft François Masquelier zum Vorsitzenden. Diese und weitere News in unserem Personalienticker.

Standard Chartered Bank beruft Spiegel in Aufsichtsrat

Die Standard Chartered Bank mit Sitz in Frankfurt hat Michael Spiegel zum 1. Oktober 2021 zum Mitglied des Aufsichtsrats ernannt. Michael Spiegel ist seit Anfang dieses Jahres Global Head of Transaction Banking bei Standard Chartered in Singapur. Er kam Anfang 2020 zur Bank. Zuvor war er über 30 Jahre lang für die Deutsche Bank tätig, unter anderem als Global Head für Trade Finance und Corporate Cash Management sowie als Leiter Transaction Banking. Die Standard Chartered Bank in Frankfurt wurde nach der Erteilung einer Vollbanklizenz im Dezember 2018 formell gegründet und fungiert seitdem als EU-Hub der Bank.

François Masquelier ist neuer Vorsitzender des EACT

Der europäische Treasury-Verband EACT hat François Masquelier mit Wirkung zum 1. Oktober zu seinem neuen Vorsitzenden ernannt. Der gebürtige Belgier ist bereits Vorsitzender des luxemburgischen Treasurer-Verbands ATEL, eines der Gründungsmitglieder des EACT, und war bislang bereits stellvertretender Vorsitzender des EACT.

Jan-Martin Nufer, Gründungsmitglied des österreichischen Treasury-Verbands ACTA und Director Treasury & Funding beim Petro-Chemiekonzern Borealis, und Karen Van den Driessche, Präsidentin des belgischen Treasury-Verbands ATEB, wurden zu stellvertretenden Vorsitzenden des EACT berufen. Aleksandra Filipowicz, Board Mitglied der polnischen Treasurer-Vereinigung PCTA wurde als Schriftführerin berufen. Jean-Claude Climeau, Vizevorsitzender des französischen Treasurer-Verbands AFTE wurde als Schatzmeister des EACT wiedergewählt.

Nach sechs Jahren als Vorsitzender hat sich Jean-Marc Servat entschieden, den EACT zu verlassen. Masquelier dankte ihm in einer Mitteilung des Verbands für seine Arbeit.

Stefan Rasche ist neuer Treasury-Chef von Skoda

Stefan Rasche ist laut Linkedin seit Anfang Oktober Head of Treasury von Skoda Auto. Er wechselt von Belgien nach Tschechien. Mit diesem Schritt kehrt Rasche zu einer früheren Wirkungsstätte zurück. Denn er hatte die Position als Treasury-Chef von Skoda schon einmal rund fünf Jahre inne: von Sommer 2011 bis Herbst 2016. Von Oktober 2016 an war er für den Volkswagen-Konzern in Brüssel tätig, zuletzt seit Anfang 2018 als CEO von Volkswagen International Belgium.

Zum Newsletter anmelden »

DerTreasurer Newsletter

Aktuelle Informationen und Einblicke in die Treasury-Welt

Zum Newsletter anmelden »

Sascha Röber geht zu Xpert Clinics Deutschland

Sascha Röber ist laut Linkedin seit Anfang Oktober Geschäftsführer beim Handmedizinspezialisten Xpert Clinics Deutschland. Er kommt von der Schön Klinik Gruppe, bei der er in den vergangenen knapp sechs Jahren verschiedene Positionen inne hatte, zuletzt als Bereichsleiter Finanzmanagement. Davor war er interimsweise CFO bei der Klinikgruppe. Vor seinem Einstieg bei der Schön Klinik Gruppe stand Röber in Diensten des Windparkprojektierers Juwi. Dort begann der gelernte Banker im Februar 2010 als Bereichsleiter Corporate Finance & Treasury.

Daimler Truck ernennt Treasury-Chef

Daimler Truck besetzt auf dem Weg in die Eigenständigkeit zwei wichtige Positionen im Finanzbereich. So wird Claus Bässler zum 1. Dezember 2021 die Gesamtleitung des Bereichs Treasury & Tax bei dem Nutzfahrzeughersteller übernehmen, Christian Herrmann wird den Bereich Investor Relations/M&A & Participation Management ebenfalls ab dem 1. Dezember 2021 bei Daimler Truck verantworten.

VDT: Neue Leitung des Ressorts Asset Management

Gregor Stephan übernimmt beim Verband Deutscher Treasurer die Leitung des Fachressorts Asset Management von Nicolas Vogelpoth und wird das Ressort zukünftig gemeinsam mit Heinrich Degenhart leiten. Vogelpoth scheide „aufgrund einer persönlichen Veränderung aus dem ehrenamtlichen Vorsitz aus“, teilte der Verband mit. Gregor Stephan ist Senior Manager Risk Financing and Strategy bei der Risicom Rückversicherung, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Siemens.

Veränderungen bei Metzler im FX- und FI-Bereich

Beim Bankhaus Metzler gibt es im Geschäftsfeld Capital Markets zum Jahreswechsel 2021/2022 einige interne Personalwechsel. So übergibt Mario Mattera, Mitglied des Partnerkreises B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding und verantwortlich für das Geschäftsfeld Capital Markets, zum 1. Januar 2022 den Staffelstab für die Bereiche Foreign Exchange (FX) und Fixed Income (FI) an Özgür Atasever und Sebastian Luther, um sich künftig „ganz auf seine Aufgaben als Vorstand des Bankhauses und Leiter des Geschäftsfelds Capital Markets zu konzentrieren“, teilte die Bank mit.

Özgür Atasever, seit 2013 Head of Currency Management, wird zum neuen FX-Bereichsleiter ernannt und übernimmt die Verantwortung für Sales & Trading sowie für das Currency Management. Sebastian Luther, derzeit Senior Sales Fixed Income, wird als FI-Bereichsleiter für Sales, Trading und Asset-Liability-Management (ALM) zuständig sein. Gleichzeitig wird er weiterhin Aufgaben in Sonderprojekten und im Treasury-Komitee wahrnehmen.

Die Funktion des Abteilungsleiters Currency Management übergibt Atasever wiederum an Dominik Müller. Dessen Nachfolge als Gruppenleiter Currency Management Operations tritt Simon Wesch an. Außerdem übernimmt Tobias Martin die Abteilungsleitung Forex Sales & Trading von Thomas Rost, der mit Blick auf seinen baldigen Ruhestand in die Rolle eines FX Senior Advisors wechselt.

Stefan Meine rückt in Bethmann-Vorstand ein

Stefan Meine, Leiter des Corporate Bankings von ABN Amro in Deutschland, rückt nach Zustimmung durch die Aufsichtsbehörden in den Vorstand der Konzerntochter Bethmann Bank ein. Dort soll der 49-Jährige ab 1. November das Ressort Products & Solutions verantworten, das bis Ende September 2021 Stephan Isenberg geleitet hat.

Meine kommt von der Muttergesellschaft ABN Amro, wo hat seit Anfang 2017 als Head of Corporate Banking Germany das Corporate & Institutional Banking und das Commercial Banking für ABN Amro in Deutschland aufgebaut hat. Bei ABN Amro war er bereits von 2001 bis 2008 im Bereich Corporate Finance tätig. Danach war er Head of Corporate Finance (DACH-Region) bei der Royal Bank of Scotland sowie von 2012 bis 2016 Managing Director bei Rothschild & Co.

Jörg Hessenmüller hat Commerzbank verlassen

Der bisherige IT-Vorstand Jörg Hessenmüller hat die Commerzbank verlassen. Ein Banksprecher hat gegenüber dem Branchendienst „Finanz-Szene“ bestätigt, dass Hessenmüllers Vorstandsmandat bereits „Ende September“ geendet hat, wie die Branchenpublikation berichtet.

Mitte September hatte die Bank noch mitgeteilt, Hessenmüllers Vorstandsmandat würde „spätestens“ Ende Dezember dieses Jahres enden und er würde die Bank zum Jahresende verlassen. Sein Nachfolger, Jörg Oliveri de Castillo-Schulz, ist dem Bericht zufolge schon an Bord, firmiere allerdings vorerst noch als „Generalbevollmächtigter“, bevor er dann nach der Genehmigung der Bafin neuer IT-Vorstand werden soll.

LBBW ernennt Erdle und Sagerer zu Bereichsvorständen

Der Vorstand der LBBW hat Joachim Erdle und Christian Sagerer zu Bereichsvorständen ernannt. Joachim Erdle ist im Unternehmenskundengeschäft für Corporate Finance zuständig, Christian Sagerer verantwortet im Kapitalmarktgeschäft die Kundensegmente Financial Institutions & Corporates. Die Berufungen unterstreichen die strategisch-geschäftliche Bedeutung der jeweiligen Geschäftsfelder für die LBBW auf ihrem Wachstumskurs.

Neue Position für Alexandra Gimbel bei BNP Paribas

Alexandra Gimbel hat bei BNP Paribas zum 1. September die neu geschaffene Position als Head of Corporate Social Responsibility (CSR) Germany angetreten. Sie wird künftig Eva Meyer, Head of Company Engagement Germany, berichten. Zu Gimbels Aufgabenbereich gehörten die weitere Verankerung von CSR in die Prozesse und Rollen von BNP Paribas in Deutschland sowie die Corporate-Volunteering- und Stiftungs-Aktivitäten, teilte die französische Großbank mit. Zuvor war Gimbel mehrere Jahre als Team Manager Business Implementation and KYC bei BNP Paribas Securities Services tätig.

 

 

Burkhard Kübel-Sorger ist neuer VAB-Chef

Burkhard Kübel-Sorger, seit 2012 Finanzvorstand von J.P. Morgan in Deutschland, ist seit Anfang Oktober neuer Chef des Verbands der Auslandsbanken in Deutschland (VAB). Der Branchenverband betreut rund 200 Mitgliedsinstitute und vertritt internationale Banken, Wertpapierinstitute und Asset Manager in Deutschland.

Kübel-Sorger folgt auf Silvia Schmitten-Walgenbach, die seit Juni 2014 bei der Barclays Bank Ireland als Chief Operating Officer für die Aktivitäten in Deutschland, den Niederlanden und Schweden zuständig ist. Da die Managerin die britische Großbank verlässt und Anfang 2022 CEO des österreichischen Immobilienkonzerns CA Immobilien Anlagen wird, musste der VAB eine Nachfolgelösung finden.

St. Galler Kantonalbank Deutschland erweitert Vorstand

Die St. Galler Kantonalbank Deutschland erweitert ihre Führungsspitze. Der Aufsichtsrat der Bank hat Tim A. Freise (50), seit 2017 Leiter Region Mitte und seit 1. Juli 2021 Generalbevollmächtigter, und Thomas Cichy (55), seit 2018 Leiter Bankentwicklung, zum 1. November 2021 zu Mitgliedern des Vorstands ernannt. Sie ergänzen den Vorstand um Sven C. Thielmann, der seit 2017 Vorstandsmitglied der St. Galler Kantonalbank Deutschland ist und seit dem 1. Juli 2021 als Vorstandsvorsitzender agiert.

Freise übernimmt die Verantwortung für die beiden Standorte München und Frankfurt, Cichy verantwortet die Marktfolge und Thielmann trägt weiterhin die Verantwortung für die Bereiche Strategie, Portfoliomanagement und Personal.

Joseph M. Steiger, der seit 2014 Mitglied des Vorstands war, kehrt Ende 2021 zurück ins Stammhaus.

Bayern Invest: Hakem Saidi verstärkt Global-Bond-Team

Neuzugang bei der Bayern Invest: Hakem Saidi verstärkt seit Anfang Oktober als Senior Portfoliomanager das Global-Bond-Team. Als Fixed Income-, Commodities- und Währungsspezialist mit Schwellenländer-Fokus stehe er für den Cross Asset-Ansatz, teilte die Kapitalverwaltungsgesellschaft mit.

Saidi werde den neuen globalen Rentenfonds der Bayern Invest, dessen Auflage Unternehmensangaben zufolge noch für 2021 geplant ist, managen. Der Diplomkaufmann und CEFA-Investmentanalyst wechselt nach zehn Jahren von der MEAG zur Bayern Invest. Zuvor sammelte er als Senior Portfoliomanager Erfahrungen bei Pioneer Investments, Union Investment und Activest.

Karsten Maschler wechselt zu Oaklins

Karsten Maschler wechselt als Managing Director zur M&A-Beratung Oaklins. Der 44-Jährige kommt von der Hamburg Commercial Bank, wo er den Bereich Corporate Finance geleitet hatte. Schwerpunkte der Beratungstätigkeit von Maschler sind Nachfolgesituationen, Joint Ventures, Kapitaleinwerbungen, junge Geschäftsmodelle sowie anorganische Wachstumsstrategien.

Michael Niederberger geht zur LBBW

Die LBBW holt Michael Niederberger von der ING. Niederberger bekleidet ab sofort den Posten Head of M&A Asia/Pacific und arbeitet von Singapur aus. Er soll den Aufbau des internationalen M&A-Geschäfts vorantreiben, teilt das Bankhaus mit.

Paulus[at]derTreasurer.de