Ulf Kordys neuer Global Cash Originator

04.09.15 09:14

Barclays verstärkt sich im Cash Management

Von Jakob Eich

Ulf Kordys ist von der Royal Bank of Scotland zu Barclays gewechselt. Er verstärkt das Cash Management in der Frankfurter Niederlassung der britischen Bank. Seinen Vorgänger zieht es in die Vereinigten Staaten.

Barclays

Ulf Kordys ist von der Royal Bank of Scotland zu Barclays gewechselt. Er übernimmt die Rolle des Global Cash Originators im Global Cash Management. Seinen Vorgänger zieht es in die Vereinigten Staaten.

 

Die britische Großbank Barclays hat sich im Cash Management verstärkt. Ulf Kordys hat Anfang September die Rolle des Global Cash Originators im Global Cash Management übernommen. Er folgt somit auf Maurice Stiller, der nun in gleicher Rolle für Barclays in New York tätig ist. Nachfolger Kordys berichtet direkt an Frank Hofmann, Leiter Cash Management der deutschen Niederlassung von Barclays.

Ulf Kordys kommt von der Royal Bank of Scotland, wo er zuletzt als Director in Frankfurt am Main tätig war. Die britische Bank hatte im Frühjahr bekannt geben, sich aus dem Cash-Management-Geschäft außerhalb Großbritanniens zurückziehen zu wollen. Weitere Karrierestationen von Kordys beinhalten die Bank of America Merrill Lynch sowie die Citibank. Seine Karriere startete er 1999 bei dem IT-Dienstleister Systor als Key Account Manager.

Barclays: Christian Nehk leitet Trade & Working Capital Germany

Neben Kordys hat Barclays noch weitere Änderungen bekannt gegeben: Christian Nehk ist seit Juni Head of Trade & Working Capital Germany in der Frankfurter Niederlassung der Bank. Nehk war zuvor für die Bank of America Merrill Lynch als Director Global Trade and Supply Chain Finance tätig.

Zudem verstärkt Sikander Malik seit Juli den Bereich Coverage als Relationship Support Manager bei Barclays. Er kommt von der schwedischen Großbank SEB.

Eich[at]derTreasurer.de