BASF-Treasury-Chef Ulf Loleit leitet bald die Treasury-Abteilung des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen.

links: BASF, rechts: ZF Friedrichshafen; Montage: DerTreasurer

28.08.19
Persönlich & Personal

BASF-Treasurer Ulf Loleit wechselt zu ZF

Treasurer Ulf Loleit verlässt nach mehr als zwei Jahrzehnten den Finanzbereich von BASF. Er geht zum Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen. Doch das ist nicht der einzige Wechsel im BASF-Treasury.

Der Treasury-Chef von BASF kehrt dem Chemiekonzern den Rücken. Nach über zwei Jahrzehnten wird Ulf Loleit den Dax-Konzern in Ludwigshafen am Rhein verlassen, um an den Bodensee zu ziehen. Der 50-Jährige wechselt zum 1. November dieses Jahres zu ZF Friedrichshafen, um dort die Funktion des Senior Vice President Corporate Finance zu übernehmen. Das teilte ZF mit.

In dieser Position wird Loleit für die Treasury-Abteilung und damit für die konzernweite Finanzierung des Automobilzulieferers verantwortlich sein und direkt an ZF-CFO Konstantin Sauer berichten. Der gelernte Banker folgt bei dem Stiftungskonzern dem bisherigen Treasury-Chef Ulrich Rüger nach, der Anfang Juni dieses Jahres überraschend verstorben war, wie DerTreasurer berichtete.

Ulf Loleit hat Digitalisierung des BASF-Treasury forciert

Für BASF ist der Weggang von Ulf Loleit ein Verlust. Mehr als 22 Jahre war der Treasury-Experte für den Chemiekonzern in unterschiedlichen Positionen im Finanzbereich, insbesondere im Treasury und Controlling, tätig. Nach verschiedenen Treasury-spezifischen Stationen als Director Cash Management, Senior Vice President Credit Risk Management und Senior Vice President Finance & Controlling Asia Pacific in Hongkong verantwortet der Diplom-Volkswirt seit seiner Rückkehr nach Deutschland im August 2015 das Treasury des Dax-Konzerns.

In dieser Position hat er insbesondere die Digitalisierung und die Automatisierung des BASF-Treasury vorangetrieben. Schon seit einiger Zeit ermittelt das Treasury des Dax-Konzerns mit Hilfe seiner Systeme das FX-Exposure für die jeweiligen Gesellschaften automatisiert und generiert die Absicherungsgeschäfte automatisch.

Auch in der Liquiditätsplanung geht BASF heute mit einem selbstentwickelten Predictive-Analytics-Modell weitestgehend einen digitalen Weg. Mit Erfolg: Bereits zum Juni dieses Jahres hatte das BASF-Treasury mit Hilfe des Predictive-Analytics-Modells die Qualität der Liquiditätsplanung in der Hälfte der zu planenden Gesellschaften des Konzerns verbessert. „Bei zehn sehr großen Gesellschaften der BASF, die 80 Prozent der Cashflows beschreiben, werden wir die menschliche Liquiditätsplanung abschalten“, kündigte Loleit damals gegenüber DerTreasurer an.

BASF ernennt neue Treasury-Chefin

Wie DerTreasurer aus gut informierten Kreisen erfahren hat, wird die weitere Digitalisierung des BASF-Treasury künftig eine Frau vorantreiben, denn der Chemiekonzern hat bereits intern eine Nachfolge für die Leitung des Treasury gefunden: Birka Benecke wird ebenfalls zum 1. November dieses Jahres neue Senior Vice President Corporate Treasury bei dem Chemiekonzern.

Benecke ist seit fast 20 Jahren in unterschiedlichen Funktionen für den Dax-Konzern tätig. Seit Mai vergangenen Jahres arbeitet die promovierte Finanzspezialistin als Vice President, Head of Global Functional Integration Seeds & Non-Selective Herbicide Businesses bei BASF. Zuvor war sie von September 2015 Vice President Finance & Controlling und CFO von BASF-Landesgesellschaften für die Regionen Benelux, UK und Nordic/Baltic.

Stabsübergabe im Asset Management von BASF

Der Wechsel an der Spitze ist nicht die einzige Personalie innerhalb des BASF-Treasury, die Anfang November vollzogen wird. Gerhard Ebinger, bisher Leiter Asset Management, verlässt nach rund neun Jahren ebenfalls den Chemiekonzern. Er will eine neue Aufgabe außerhalb des Konzerns übernehmen, weitere Details hierzu sind bisher nicht bekannt.

Aber auch hier hat der Dax-Konzern bereits intern einen Nachfolger gefunden: Ab 1. November wird Klaus Morgenstern den Treasury-Bereich Asset Management bei BASF verantworten. Im Moment leitet Morgenstern seit etwa 15 Jahren als Vice President die Einheit Corporate Finance innerhalb des Treasury der BASF.

Diese Position wird wiederum Frank Wilhelmi übernehmen, ebenfalls mit Wirkung zum 1. November. Bislang leitet Wilhelmi innerhalb der Einheit Corporate Finance die Gruppe Kapitalmarktfinanzierung.

Paulus[at]derTreasurer.de

Keine Neuigkeiten aus dem Treasury mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos unser E-Magazin und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen im Treasury auf dem Laufenden.