Bank befördert Eigengewächse

16.11.16 16:20

Corporate und Investment Banking: HVB befördert Christian Reusch

Von Sabine Paulus

Die HVB ordnet ihr Personaltableau im Bereich Corporate und Investment Banking neu. Größter Gewinner ist Christian Reusch, doch auch andere Banker erhalten neue Positionen.

Die Unicredit-Tochter HVB befördert einige interne Kandidaten im Corporate und Investment Banking.

HVB

Die Unicredit-Tochter HVB befördert einige interne Kandidaten im Corporate und Investment Banking.

Bei der Unicredit-Tochter Hypovereinsbank (HVB) dreht sich das Personalkarussell weiter. Die Bank hat Christian Reusch mit sofortiger Wirkung zum neuen Head of Global Syndicate & Capital Markets ernannt. Er wird an Richard Burton und Andreas Mayer berichten, die gemeinsam den Bereich Global Financing & Advisory leiten.

Für Reusch ist es eine Beförderung: Zuvor war der erfahrene Banker, der 1995 zur HVB stieß, zusammen mit Tim Hoffmeister Co-Head of Global Syndicate. Diese Aufgabe wird Hoffmeister nun künftig allein wahrnehmen und an Reusch berichten. Als Stellvertreter wird Reusch Luca Falco an die Seite gestellt, der bislang gemeinsam mit Clemens Popp die globale Verantwortung für den Bereich Debt Origination bei der Unicredit-Tochter inne hatte. Diese Funktion übernimmt Popp künftig alleine. Auch er wird an Reusch berichten.

Christian Reusch übernimmt seine neue Aufgabe von Marco Bales, der mit sofortiger Wirkung zum Head of Markets Germany berufen worden ist.

HVB entwickelt interne Kandidaten weiter

Wie die HVB mitteilt, sind alle Personalien „Teil der Nachfolgeplanung innerhalb des Corporate und Investment Bankings der Unicredit“. Dabei ist auffallend, dass die Banker schon seit vielen Jahren für die HVB und ihre Vorgängerinstitute tätig sind. Popp kam 1990 zur Unicredit, Reusch 1995, Bales 1999 und Falco 2001. Am kürzesten ist bislang Tim Hoffmeister bei der HVB. Er stieß erst vor acht Jahren dazu.

Schon in der jüngsten Vergangenheit hat die HVB einige Eigengewächse befördert. Jan Kupfer leitet beispielsweise seit Anfang September als Global Co-Head zusammen mit Claudio Camozzo das Transaction Banking der HVB. Achim von der Lahr verantwortet seit Oktober das Geschäft mit den multinationalen Firmenkunden mit einem Umsatzvolumen von mehr als 500 Millionen Euro jährlich. Seit 1. November sind Andreas Kölsch und Karl Bergbauer als Senior Bankern im Corporate- und Investmentbanking der Unicredit-Tochter tätig.

Firmenkundenchef Lutz Diederichs verlässt hingegen nach 27 Jahren die HVB. Einem Bericht des Manager Magazins zufolge wird Diederichs ab 2017 das Deutschlandgeschäft der französische Großbank BNP Paribas leiten.

Paulus[at]derTreasurer.de

Bleiben Sie über Trends im Cash Management, Updates bei der Treasury-Software, Treasurer-Wechsel und alle andere News auf dem Laufenden – mit unserer Xing-Gruppe.