Ingo Arnold übernimmt den CFO-Posten bei Freenet.

Freenet

05.10.18
Persönlich & Personal

Freenet-Finanzleiter Ingo Arnold wird CFO

Freenet hat mit Ingo Arnold überraschend einen internen Kandidaten zum CFO berufen. Der bisherige Leiter Controlling und Treasury folgt dem langjährigen Finanzchef Joachim Preisig nach.

Der Telekommunikationskonzern Freenet hat überraschend einen neuen CFO berufen. Ingo Arnold, derzeit Leiter Controlling und Treasury bei Freenet, übernimmt das Amt von Joachim Preisig. Der bisherige Finanzchef verlasse das Unternehmen nach mehr als zehn Jahren im Vorstand Ende Dezember 2018 „auf eigenen Wunsch, um sich neuen Herausforderungen zu widmen“, wie Freenet mitteilte.

Freenet setzt mit Ingo Arnold auf Eigengewäch

Der designierte CFO Ingo Arnold ist ein Eigengewächs von Freenet. Er ist bereits seit 2001 für das Telekommunikationsunternehmen aus Büdelsdorf (Schleswig-Holstein) tätig und verantwortet seit 2008 die Bereiche Controlling, Treasury, Forderungsmanagement und Investor Relations. In dieser Position hatte Arnold im vergangenen Jahr beispielsweise zusammen mit Rainer Bayer, Leiter Corporate Finance bei Freenet, eine milliardenschwere M&A-Finanzierung für den Kauf oder Teilkauf von gleich drei Wettbewerbern auf die Beine gestellt. DerTreasurer berichtete darüber im E-Magazin 1-2018.

Freenet baut auf die langjährige Erfahrung von Arnold, der selbst viele Jahre mit dem bisherigen CFO Preisig zusammengearbeitet hat: „Wir freuen uns sehr, für die Nachfolge als Finanzvorstand mit Ingo Arnold eine Persönlichkeit gewonnen zu haben, die mit langjähriger Branchen- und Unternehmenserfahrung und fundierter Finanzexpertise für Konstanz und neue Impulse für unsere Gesellschaft steht“, sagt der Freenet-Aufsichtsratchef und frühere RTL-Manager Helmut Thoma.

Paulus[at]derTreasurer.de

Keine Neuigkeiten aus dem Treasury mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos den DerTreasurer-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.