Die neue Printausgabe mit Interviews mit Fresenius, Audi, Adidas und E.on ist da.

Bernd Roselieb

13.12.18
Persönlich & Personal

Fresenius’ neue Payment Factory, KYC-Ärger und der Blockchain-Hype

Im frischen Gewand kommt die neue Printausgabe von DerTreasurer daher – und mit ihr spannende Stories über die Payment Factory bei Fresenius, Entwicklungen bei Instant Payments und Interviews mit den Treasurern von Audi und Adidas.

Die Anfahrt für das Interview zu unserer aktuellen Titelgeschichte fiel dieses Mal kurz aus: In Bad Homburg, direkt vor den Toren Frankfurts, sitzt bekanntlich Fresenius. Dirk Schreiber leitet bei dem Gesundheitskonzern die Geschicke des Treasury.

Grund des Gesprächs: Seine Abteilung rollt gerade eine Payment Factory in gigantischem Umfang aus. 20 Bankengruppen bei 300 Tochtergesellschaften in 53 Ländern sollen künftig an die zentrale Zahlungsverkehrsplattform von Fresenius angebunden sein. Geschafft hat der Dax-Konzern davon gut die Hälfte.

Was die Motivation dafür war und welche Wege man zunächst angedacht hatte, erläutert Schreiber in der Titelgeschichte der neuen Zeitschrift der aktuellen Printausgabe, die heute bereits als E-Paper erhältlich ist.

Zeitschrift in neuer Optik

Die Titelgeschichte über Fresenius kommt in einem neuen Design daher – wie auch die gesamte Printausgabe von DerTreasurer. Wir haben die Zeitschrift komplett überarbeitet: Das beginnt beim aufgeräumteren Titelbild, geht über das deutlich übersichtlichere Inhaltsverzeichnis bis hin zu den neu gestalteten Artikeln. Hinzu kommen neue Rubriken wie die Kommentare, in denen die Redaktion Stellung zu aktuellen Treasury-Themen bezieht. Mit dem Format „Drei Zahlen im Leben von …“ stellen wir Treasurer künftig etwas persönlicher als gewohnt vor – in der aktuellen Ausgabe Jennifer Edholzer von Scout24. Auch die Personalien, die Sie jetzt zentral im Heft finden, sind umfangreicher als bisher.

Mehr Inhalt, neue Rubriken, größeres Format: Wir glauben, dass es gerade in Zeiten der schnelllebigen Online-Welt wichtig ist, den klassischen Kanal „Print“ attraktiver zu gestalten und Orientierung zu bieten. DerTreasurer startete als Publikation im Jahr 2007. Damals lag die Zeitschrift der Schwesterpublikation FINANCE bei, wie sich manche von Ihnen noch erinnern mögen. Mit dem größeren Format verabschiedet sich die Printausgabe endgültig vom Habitus einer Beilage.

Schwerpunkt Zahlungsverkehr

Auch der Zahlungsverkehr verabschiedet sich gerade von Althergebrachten: In unserem Schwerpunkt besprechen wir und unsere Gastautoren, was Instant Payments, PSD2 und Fintechs Neues bringen. Meine Vermutung: Bald wird kaum mehr ein Stein auf dem anderen bleiben. Inzwischen haben nämlich auch viele Treasurer die Möglichkeiten von Instant Payments für sich erkannt, und fordern von ihren Banken, jetzt endlich echtzeitfähig zu werden. Anbieter wie Apple, die jetzt auch in Deutschland aktiv sind, erhöhen den Druck auf die Geldhäuser zusätzlich.

Noch recht offen ist hingegen die Frage, welches Potential die Blockchain für Treasurer hat. Wird die Technologie den Bereich revolutionieren? Alexander Dietlmeyer, seines Zeichens Chef-Treasurer bei Audi ist überzeugt: Er hält die Technologie für „mehr als einen Hype“. Im Interview gibt er Einblicke, wie der Autobauer mit der Technologie experimentiert – auch über den Finanzbereich hinaus. 

Streitthema Know your Customer (KYC)

Ein Thema, das vielen Treasurern sehr auf den Nägeln brennt, sind bekanntlich die aufwendigen Know-your-Customer-Checks bei Kontoeröffnungen oder Mandatsänderungen. Online haben wir bereits über eine Initiative des E.on-Finanzbereichs berichtet, die den Prozess mit Omikron und der ING weitgehend digitalisiert haben. Bei einer Veranstaltung am Düsseldorfer Flughafen appellierten sie – unterstützt von Konzern-CFO Marc Spieker – an andere hochkarätige Unternehmen, den Druck auf die Banken zu erhöhen. Auch über dieses Event berichten wir in der aktuellen Ausgabe.

Auf unsere eigene Veranstaltung Structured FINANCE blicken wir ebenfalls zurück. Mit mehr als 2.300 Teilnehmern und mehr als 100 Roundtables hat das Event anno 2018 alle Rekorde gebrochen. Mit Klaus Wirbel, der als Leiter des Rewe-Finanzbereichs den begehrten Award „Treasury des Jahres“ entgegen nehmen konnte, haben wir noch einmal über seine Projekte gesprochen. Er wird sich aber nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen: Auch für 2019 hat das Rewe-Treasury wieder viele Ideen.

Dentz[at]derTreasurer.de

Die Zeitschrift jetzt abonnieren
Warum Geldanlage immer nachhaltiger wird, wie sich Unternehmen vor Finanzkriminalität schützen und wie digitales Banking aussieht  – all dies erfahren Sie in der neuen Printausgabe, die Sie hier abonnieren oder direkt als E-Paper beziehen können.