Nur Treasury-Chefs legen deutlich zu

09.03.16 08:05

Gehaltsaussichten für Treasurer stagnieren 2016

Von Jakob Eich

Die Bruttogehälter von Treasury-Experten treten im Jahr 2016 auf der Stelle. Eine mangelnde Nachfrage ist jedoch nicht Schuld.

Staras/Thinkstock/Getty Images

Die Bruttogehälter von Treasury-Experten treten im Jahr 2016 auf der Stelle.

Die Bruttogehälter im Treasury steigen im Jahr 2016 weniger stark als noch in den Vorjahren. Das geht aus den neuesten Zahlen der Gehaltsübersicht des Personalberaters Robert Half hervor. So kassieren Treasurer lediglich zwischen 0,8 und 1,2 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Für die Ermittlung der Zahlen stützt sich Robert Half auf die Aussagen und Einschätzungen seiner Personalberater, Kunden und Bewerber. Im Jahr 2015 hatten die Gehälter der Mitarbeiter im Treasury noch durchweg um 2 Prozent und mehr zugelegt.

Leiter Treasury verdient fast 140.000 Euro

So viel Gehalt verdienen Treasurer 2016.

Einzig die Leiter der Treasury-Abteilungen konnten dieses Jahr zulegen. Sie erhalten in der Regel eine Vergütung zwischen 85.000 und 138.250 Euro brutto jährlich. In größeren Konzernen können Treasury-Chefs mit bis zu 250.000 Euro jedoch deutlich mehr verdienen, wie eine Auswertung von DerTreasurer ergab. Sie kassieren somit 1,6 Prozent mehr als noch im Vorjahr, der Anstieg hatte im Jahr 2015 nur 0,8 Prozent betragen.

Wieso die stagnierenden Gehaltszahlen kein Anzeichen für eine schwache Nachfrage nach Treasurern sind und was Treasury-Experten neben dem Gehalt bei der Vergütung wichtig ist, erfahren Sie im E-Magazin 4/2016 von DerTreasurer.

Eich[at]derTreasurer.de