Sigma-Aldrich-Übernahme ausfinanziert

13.10.15 08:45

Merck-Treasurer: „Die Kapitalmärkte waren sehr nervös”

Von Jakob Eich

Rando Bruns, Head of Treasury bei Merck, spricht mit DerTreasurer über die Platzierung der Euro-Anleihen im Gesamtwert von 2,1 Milliarden Euro.

Merck

Der Chemie- und Pharmakonzern Merck hat die Finanzierung der kurz vor dem Abschluss stehenden Rekordübernahme des US-Konzerns Sigma-Aldrich abgeschlossen. Hierfür hat das in Darmstadt ansässige Traditionsunternehmen drei in Euro denominierte Anleihen im Gesamtwert von 2,1 Milliarden Euro platziert. „Wir haben jetzt zwar noch Term Loans in unserer Finanzierung, werden aber nicht mehr an den Kapitalmarkt gehen“, sagt Rando Bruns, Head of Group Treasury bei Merck.

Die finale Anleihe-Emission unterteilt sich in drei Tranchen. Die kürzeste Laufzeit liegt bei zwei Jahren und umfasst 700 Millionen Euro. Das Papier ist mit 0,23 Prozent über dem Drei-Monats-Euribor variabel verzinst. Der mit 800 Millionen Euro größte Bond trägt einen festen Kupon von 0,75 Prozent und läuft über vier Jahre. Die dritte Anleihe hat mit sieben Jahren die längste Laufzeit und ein Volumen von 550 Millionen Euro. Der Zins liegt fest bei 1,375 Prozent.

Merck platziert Milliarden-Anleihe in drei Tranchen

Bruns, der seit 2008 das Merck-Treasury leitet, zeigt sich über den Abschluss der Finanzierung erleichtert: „Natürlich bin ich sehr froh, dass die Finanzierung in trockenen Tüchern ist.“ Der Zeitpunkt der Transaktion war nicht unkritisch. „Wir haben nach der Sommerpause den Bondmarkt wieder eröffnet“, sagt Bruns. „Wegen der China-Krise waren die Kapitalmärkte sehr nervös und volatil. Deswegen haben wir uns sehr gut überlegt, ob wir die ersten sein wollen.“ Bruns und sein Team hatten am Markt gehört, dass die Pipeline für den September prall gefüllt war: „Darunter waren auch Emittenten, denen Volumen wichtiger ist als der Preis.“

Welche Banken die Transaktion begleitet haben und welche Projekte bei Rando Bruns und Merck als nächstes auf dem Zettel stehen, erfahren Sie in unserem kostenlosen E-Magazin.

Eich[at]derTreasurer.de