Michael Juen verlässt SLG und wechselt zu Bellin.

Bellin

29.10.14
Persönlich & Personal

SLG-Partner Michael Juen wechselt zu Bellin

Bellin baut sein Beratungs- und Vertriebs-Team in Deutschland aus. Dafür wechselt Michael Juen Anfang Dezember von Schwabe, Ley und Greiner zu dem Anbieter von Treasury-Management-Systemen, um dort künftig die Beratung und den Vertrieb in der Hauptgesellschaft in Deutschland zu verantworten.

Der TMS-Anbieter Bellin verstärkt sich personell. Michael Juen wird zum 1. Dezember zu dem TMS-Anbieter aus Ettenheim wechseln. Juen ist bislang Partner der Beratung Schwabe, Ley und Greiner (SLG) und dort für das Thema „Treasury-Management-Systeme“ zuständig. Die Finanz- und Treasury-Management-Beratung SLG wird er Ende November verlassen. Die Wiener Beratung wird keinen Nachfolger für Juen benennen. „Die Aufgaben von Herrn Juen werden von anderen Partnern des Partnerkreises von SLG übernommen“, sagt Jochen Schwabe, Partner und Geschäftsführer bei Schwabe, Ley & Greiner, gegenüber DerTreasurer.

Bei Bellin wird Juen Unternehmensangaben zufolge die neu geschaffene Position des Director of Sales and Consulting übernehmen und damit die fachliche Beratung sowie den Vertrieb in der Hauptgesellschaft in Deutschland verantworten.

Der SLG-Partner hat viel Erfahrung im Bereich der Treasury-Management-Systeme. In den vergangenen 20 Jahren habe er in vielen Beratungsmandaten die Systemlandschaft von Großkonzernen und mittelständischen Unternehmen analysiert, um die Kunden bei der Auswahl und Implementierung der passenden Treasury-Management-Software zu beraten, heißt es seitens Bellin. Juens Schwerpunkte bei seiner Beratungstätigkeit für Schwabe, Ley und Greiner (SLG) lagen vor allem in den Bereichen Konzeption, Auswahl und Implementierung von Systemlösungen im Treasury-Bereich.

Paulus[at]derTreasurer.de