Tim Armbruster (links) folgt Anfang Mai Frank Czichowski als Treasurer der KfW nach.

links: privat, rechts: KfW-Bildarchiv/Gaby Gerster; Montage: DerTreasurer

28.02.20
Persönlich & Personal

Tim Armbruster wird neuer KfW-Treasurer

Die KfW bereitet einen Wechsel an der Spitze ihres Treasury vor. Tim Armbruster wird Anfang Mai Frank Czichowski ablösen.

Die KfW bekommt im Frühsommer einen neuen Treasurer. Mit Tim Armbruster hat sich die Staatsbank für einen externen Kandidaten als Nachfolger von Frank Czichowski entschieden. Bereits Anfang März geht Armbruster bei der Förderbank an Bord, die Treasurer-Position wird er dann zum 1. Mai übernehmen. Bei seiner Aufgabe sollen insbesondere die Aktiv-Passiv-Steuerung, die Refinanzierung sowie das Asset Management der KfW im Fokus stehen, wie die Förderbank am heutigen Freitag mitteilte.

Armbruster ist bereits seit rund 20 Jahren im Banken-Treasury tätig. Er hat bisher in verschiedenen Treasury-Funktionen bei der Eurohypo, der Commerzbank und der Deutschen Pfandbriefbank gearbeitet. Zudem war er Treasurer der FMS Wertmanagement Gruppe, der bundeseigenen Abwicklungsanstalt der verstaatlichten Hypo Real Estate Holding, und der Aareal Bank.

KfW-Treasurer Frank Czichowski geht in Ruhestand

Bei der KfW wird Armbruster das Treasurer-Amt von Frank Czichowski übernehmen, der nach über 30 Jahren bei der Förderbank in den Ruhestand gehen wird. Um „Kontinuität“ zu gewährleisten, werde Czichowski „die fachliche Übergabe in einer Übergangszeit bis zum 1. Mai begleiten“, teilte die Bank mit.

Mit Czichowski geht ein KfW-Urgestein: Er war bereits seit 1989 in verschiedenen Positionen in der KfW Entwicklungsbank, insbesondere im Konzernbereich Finanzmärkte, tätig. Die Treasurer-Position hat er seit 2004 inne.

KfW-Chef Günther Bräunig bedankt sich nun bei Czichowski für seine „herausragende Arbeit in der KfW“. Mit seiner langfristig orientierten, strategischen Herangehensweise habe er den Bereich Finanzmärkte zukunftssicher aufgestellt. Auch habe er laut CEO Bräunig frühzeitig die Bedeutung der Entwicklung nachhaltiger Finanzmärkte erkannt und durch die entsprechende Ausrichtung der Kapitalmarktaktivitäten der KfW weltweit Impulse gesetzt.

Czichowski treibt Digitalisierung bei KfW voran

So hat die KfW beispielsweise im vergangenen November ihr Debüt mit einer Estr-linked Floating Rate Note gegeben. Die Förderbank möchte dadurch die Umstellung der Referenzzinssätze vorantreiben.

Auch in Sachen Digitalisierung experimentiert die Staatsbank mit den neue Möglichkeiten und sieht großes Potential in der Blockchain-Technologie. So hat die KfW bereits im Herbst 2017 zusammen mit der Commerzbank und dem Vermögensmanager MEAG eine Wertpapiertransaktion über die Blockchain  abgewickelt.

„Die voranschreitende Digitalisierung wird einen großen Einfluss auf die Art und Weise haben, wie in der Zukunft Finanzmarktgeschäfte gehandelt und abgewickelt werden“, sagte Treasurer Czichowski damals. „Für die Zukunft erhoffen wir uns Vorteile in der Abwicklungsgeschwindigkeit, der Transparenz und durch die hohen Sicherheitsstandards.“ Diese Projekte wird nun bald Tim Armbruster weiter vorantreiben.

Paulus[at]derTreasurer.de

Keine Neuigkeiten aus dem Treasury mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos unser E-Magazin und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen im Treasury auf dem Laufenden.