Der Zahlungsverkehr befindet sich im Wandel. Das hat auch Folgen für die Jobprofile im Treasury.

Rawpixel/iStock/Getty Images

20.02.20
Persönlich & Personal

Umbruch im Zahlungsverkehr sorgt für Job-Boom

Insbesondere Zahlungsverkehrsexperten und Cash Manager waren im zweiten Halbjahr 2019 gesucht. Dieser Nachfrage-Boom im Treasury dürfte verschiedene Gründe haben.

Wechselwillige Treasurer haben immer noch die besten Aussichten auf einen neuen Job. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der im deutschsprachigen Raum öffentlich ausgeschriebenen Stellen, die DerTreasurer seit 2009 halbjährlich durchführt. Im zweiten Halbjahr des vergangenen Jahres registrierte diese Publikation 105 Stellenangebote. Das sind zwar etwas weniger als in den ersten sechs Monaten 2019. Aber auf das gesamte Jahr gesehen war die Nachfrage nach Treasurern mit insgesamt 217 Inseraten so hoch wie noch nie zuvor seit dem Beginn der Analyse. Erstmals wurde nun auch die 200er-Marke übersprungen.

Zahlungsverkehr wird im Treasury wichtiger

Dabei war zwischen Juli und Dezember vergangenen Jahres insbesondere die Nachfrage nach Zahlungsverkehrsspezialisten groß. In 68 Prozent der Stellenangebote suchten die Unternehmen Treasury-Mitarbeiter mit solchen Kenntnissen. Damit lag die Nachfrage nach Zahlungsverkehrsspezialisten im zweiten Halbjahr 2019 im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum um 10 Prozentpunkte höher, im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2019 sogar um 22 Prozentpunkte. In den vergangenen vier Jahre wurden im Durchschnitt in rund 53 Prozent Treasury-Mitarbeiter mit Zahlungsverkehrs-Skills gesucht.

Der Nachfrage-Boom nach Zahlungsverkehrsspezialisten dürfte verschiedene Gründe haben. Zum einen liegt in dem Bereich ein Schwerpunkt der Prozessautomatisierung im Treasury - um Effizienzen zu heben, vor allem aber um die Sicherheit zu erhöhen. Zum anderen befindet sich der Zahlungsverkehr durch die Digitalisierung von Geschäftsmodellen im Umbruch: Der Trend hin zum E-Commerce hält inzwischen auch bei B2B-Unternehmen Einzug. Das Internet der Dinge stellt neue Anforderungen an den Zahlungsverkehr. Erste Unternehmen führen Tests mit Maschine-zu-Maschine-Zahlungen oder Instant Payments durch.

Welche Folgen das auch bezüglich der IT-Kenntnisse von Treasurern hat und welche Kenntnisse sonst noch gesucht waren, erfahren Sie im E-Magazin 3-2020.

Paulus[at]derTreasurer.de

Keine Neuigkeiten aus dem Treasury mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos unser E-Magazin und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen im Treasury auf dem Laufenden.