Der neue Credit Management Index (CMI) wurde erstmals veröffentlicht.

iStock / Thinkstock / Getty Images

14.03.13
Risiko Management

Neuer Index für Kreditmanager

Der Bundesverband Credit Management (BvCM) hat erstmals den neuen Credit Management Index (CMI) veröffentlicht. Die ersten Ergebnisse sind erfreulich.

Der Index soll ab sofort vierteljährlich berechnet und publiziert werden und spiegelt die Risikoerwartungen von Fachkräften im Credit Management wider. Als Parameter zur Berechnung des CMI fließen unter anderem Umsatz, Zahlungseingänge, Volumen an offenen Forderungen, insolvente Kunden, Kredite und Kreditversicherungen sowie Zahlen aus dem Export und Geschäftsklimaerwartungen ein.

Weniger ausstehende Forderungen

„Der CMI wurde in Anlehnung an vergleichbare Indizes wie den CMI der Federation of European Credit Management Association oder des amerikanischen NACMCMI entwickelt“, sagt Matthias Schumann, Vorstandsmitglied des BvCM. Für die Premiere gaben Credit- Management-Experten bis Mitte Februar ihre Einschätzungen ab. Basierend auf den Zahlen des vierten Quartals 2012, ergaben diese einen Indexwert von 52,35. Dieser liegt über dem Aus g ang swe r t von 50,00 und ist positiv zu werten. Aktuell, so Schumann, falle insbesondere die positive Umsatzentwicklung im vierten Quartal des vergangenen Jahres auf. Eine ebenfalls positive Entwicklung zeichne sich beim Begleichen von Forderungen ab: Die Außenstände seien leicht gesunken, ebenso die Überfälligkeiten. Dem gegenüber stünden allerdings eine gestiegene Anzahl insolventer Kunden sowie der erhöhte Wert strittiger Forderungen.

Knoch[at]derTreasurer.de