Das Hamburger Softwarehaus will neues Add-on anbieten

04.10.12 14:37

Sepa-Mandatsverwaltung von Hanse Orga ab März 2013

Von Markus Dentz

Immer mehr Banken und Systemhäuser bieten Tools für die Sepa-Umstellung an. Jetzt gesellt sich auch das Hamburger Softwarehaus Hanse Orga dazu.

Hanse Orga will ein Add-on zur zentralen Sepa-Mandatsverwaltung anbieten.

iStock / Thinkstock / Getty Images

Hanse Orga will ein Add-on zur zentralen Sepa-Mandatsverwaltung anbieten.

Das Hamburger Softwarehaus will ab März 2013 ein neues Add-on anbieten, das die zentrale Sepa-Mandatsverwaltung ermöglicht. Der Hintergrund: Sepa stellt an Unternehmen bekanntlich neue Anforderungen in der Mandatsverwaltung – das gilt besonders für diejenigen mit einem hohen Anteil an Einzugsermächtigungen.

Vorhandene Einzugsermächtigungen können zwar weiterhin bestehen bleiben, müssen aber künftig um sepaspezifische Informationen erweitert werden. Unternehmen müssen deshalb ihre Kunden darüber informieren, dass die Abbuchungen in Zukunft unter neuen Sepa-Mandatsangaben durchgeführt werden. Nach Unternehmensangaben soll die Lösung von Hanse Orga dafür entsprechende Vorlagen bieten, um die künftig verpflichtenden Pre-Notifikationen zu erstellen und um Angaben zum Fälligkeitstermin, zur GläubigerID und zur MandatsID automatisch zu ergänzen. Auch für neue Mandate bietet die Lösung der Hamburger Vorlagen, sowohl als Papierversion als auch für elektronische Mandate, die dann direkt versandt werden können. Die Originalmandate müssen aufbewahrt und Mandatsänderungen lückenlos dokumentiert werden. Dies soll mit der Mandatsverwaltung der Hanse Orga revisionssicher möglich sein.

Dentz[at]derTreasurer.de