Helaba und VC Trade digitalisieren Schuldscheintransaktion vollständig.

Foto: Miha Creative – stock.adobe.com

08.02.24
Software & IT

Helaba und VC Trade digitalisieren den Schuldschein

Die Landesbank Hessen-Thüringen und das Fintech VC Trade kommen bei der Digitalisierung des Schuldscheins voran. Das soll nur der Anfang sein.

Die Helaba und das Fintech VC Trade arbeiten bereits seit längerem als Kooperationspartner an der Digitalisierung des Schuldscheinmarkts. Nun sind die beiden Partner einen Schritt vorangekommen und können erstmals eine Schuldscheintransaktion von der Begebung über die Abwicklung bis hin zur Endfälligkeit vollständig digital abbilden. Bislang war nur die Vermarktung digitalisiert worden. Nun wurde dieser Prozess um den digitalen Eigentumsnachweis sowie die gesamte Abwicklung, inklusive Berechnungen und Zahlungsvorbereitung, erweitert. Für alle Transaktionsbeteiligten würden eingehende und ausgehende Zahlungen überwacht und automatisch gematched. 

„Wir rechnen sämtliche Cashflows und bereiten Zahlungsinstruktionen vollständig automatisiert vor. Daneben werden alle denkbaren Lifecycle-Events abgebildet“, teilte Stefan Fromme, Managing Partner von VC Trade, auf Nachfrage von DerTreasurer mit. „Wir ersetzen damit klassische Kernbank- bzw. Abwicklungssysteme.“ 

VC Trade führt digitales Bestandsregister

Den digitalen Eigentumsnachweis erklärt Fromme gegenüber DerTreasurer so: VC Trade führe ein zentrales digitales Bestandsregister, welches zu jederzeit die aktuellen Transaktionsparteien widerspiegelt. Die Eigentumsposition werde ausschließlich digital dokumentiert – sofern nicht anders gewünscht. Hierdurch werde die juristische und technische Bestandsführung immens beschleunigt und deutlich effizienter.

Bank und Fintech versprechen sich viele Vorteile für Emittenten und Investoren: Die „Time to Market“ in der Abwicklung werde durch die Digitalisierung deutlich verkürzt und Prozesse für alle Transaktionspartner harmonisiert und synchronisiert. „Sämtliche Datenhaushalte, Kommunikation und digitale Dokumentation werden konsistent in der digitalen Infrastruktur von VC Trade gepflegt und vorgehalten und können jederzeit ohne Medienbrüche oder Duplikationen revisionssicher reproduziert werden“, so Fromme weiter. 

Helaba überführt Schuldscheinportfolio auf die Plattform

Die Helaba will künftig sämtliche Schuldscheintransaktionen ausschließlich über VC Trade betreuen. Die Landesbank schafft aber nicht nur ein neues Angebot für Neubegebungen. Sie hat auch ihr gesamtes Schuldscheinportfolio, das sie als Zahlstelle betreut hat, auf die Plattform von VC Trade migriert. „Auch Bestandstransaktionen können jederzeit in einem real-time-Überblick aufgerufen, geprüft und ausgewertet werden“, erklärt Fromme die Auswirkungen für die bisherigen Kunden. „Dies ist insbesondere für Emittenten und Investoren mit häufiger Markttätigkeit ein großer Vorteil und unterstreicht aus unserer Sicht die digitale Innovationskraft der Helaba.“ 

Auch eine andere bekannte Zahlstelle werde laut Fromme ihr Bestandsportfolio und ihr Neugeschäft im Frühsommer auf VC Trade überführen. Eine weitere soll im Jahresverlauf folgen. Darüber hinaus sei das Fintech Unternehmen mit weiteren Häusern in Gesprächen. 

VC will Konsortialkredit digitalisieren

VC Trade erhofft sich, zur zentralen Abwicklungsinfrastruktur für Schuldscheine zu werden, ähnlich wie etwa Clearstream am Bondmarkt. Doch der Markt für Schuldscheindarlehen soll nur ein erster Schritt sein. Man etabliere nun einen „neuen Marktstandard“ im Schuldscheinmarkt, der als Vorlage für die Digitalisierung der syndizierten Kreditmärkte dienen könnte. Eine Lösung für die digitale Abwicklung syndizierter Kredite kündigte Fromme für dieses Jahr an.

Bereits im Jahr 2021 sprach das Fintech davon, neben dem Schuldscheinmarkt auch den Markt für syndizierte Kredite digitalisieren zu wollen. Noch dominieren in diesem Markt allerdings die klassischen Standardprozesse.  

Erste Transaktionen werden bald abgeschlossen

VC Trade hat sich als bankenunabhängige Plattform etabliert. Die Helaba ist bereits seit dem Frühjahr 2018 einer der ersten Kooperationspartner der Schuldscheinplattform und besitzt seit 2022 neben der BayernLB und der Raiffeisenbank International auch Minderheitsanteile an dem Fintech. 

Neben VC Trade betreiben auch einige Banken jeweils eigene digitale Plattformen für Schuldscheindarlehen, wie beispielsweise die LBBW mit ihrer Plattform Debtvision die ebenfalls 2018 an den Start ging. Auch sie arbeiten an der weiteren Digitalisierung des Marktes: Die LBBW hat in der Vergangenheit unter anderem digitale Schuldscheine über die Blockchain-Technologie abgewickelt. Im vergangenen Jahr setzte die Bank erstmals eine Schuldscheintransaktion mit elektronischer Unterschrift um.  

Bei VC Trade und Helaba steht nun die Abwicklung der ersten Transaktionen an. Mehrere Neu-Transaktionen befänden sich derzeit in der Platzierung, die direkt in die digitale Abwicklung über VC Trade überführt werden sollen. 

Teckentrup[at]dertreasurer.de