Einige Unternehmen haben die TMS-Geschenkaktion zum Anlass genommen, ein neues Tool einzuführen.

sosiukin - stock.adobe.com

13.11.20
Software & IT

TMS-Gratisaktionen mit gemischtem Erfolg

Im Frühjahr haben TMS-Anbieter einige ihrer Tools gratis angeboten. Der Treasurer hat nachgehakt: Was haben die Geschenkaktionen gebracht?

Die Coronakrise hat vielen Unternehmen gezeigt, wie wichtig eine gute Liquiditätsplanung ist. Einige Anbieter von Treasury Management Systemen wollten diese Situation nutzen und boten Treasury-Abteilungen im Frühjahr an, ihre Cash Management Tools zeitweise kostenlos zu nutzen. Doch was haben die Gratisaktionen gebracht? DerTreasurer hat bei drei TMS-Anbietern nachgehakt.

Alle Softwarehäuser werten die Aktionen als Erfolg - wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. Christoph Budde von Trinity erklärte auf Anfrage, die Coronakrise habe den Auswahlprozess von TMS „stark beschleunigt“. Der Verzicht auf einige Preisbestandteile sei von den Unternehmen als echte Hilfe angesehen worden.

Allerdings habe man letztlich nur Kunden gewinnen können, die sich ohnehin schon intensiver mit dem Thema beschäftigt haben und Trinity anschaffen wollten, räumt Budde ein: „Natürlich wissen Finanzmanager, dass kostentechnisch die Phase nach Ablauf der Vergünstigung zu betrachten ist und ein niedriger Preis die Qualität der Software nicht erhöht.“

Treamo gewinnt drei Neukunden

Die Wiener Treamo nennt gegenüber DerTreasurer als einziger TMS-Anbieter konkrete Zahlen: „Letztlich haben von dem Angebot drei Unternehmen Gebrauch gemacht, die unsere Lösung auch über den kostenlosen Zeitraum hinweg weiter nutzen werden“, antwortete Geschäftsführer Martin Sadleder auf Nachfrage. Er räumt aber ebenfalls ein, dass es sich dabei um Neukunden handelt, „mit denen wir ohnehin bereits in Kontakt waren“.

Und was macht Deutschlands TMS-Platzhirsch Bellin? Dieser hält sich bedeckt: Die Ettenheimer bewerten die Aktion grundsätzlich als erfolgreich, weshalb sie das Angebot im Sommer noch einmal bis Ende September verlängert haben. Die Unternehmen seien allgemein erfreut gewesen über die Offerte. Eigenen Angaben zufolge hat Bellin sogar auch Kunden für eine Einführung des Systems gewinnen können, die das eigentlich nicht vorhatten. Wie viele Neukunden diese Aktion genau gebracht hat, will der Softwareanbieter gleichwohl nicht angeben.

Eich[at]derTreasurer.de

Keine Neuigkeiten aus dem Treasury mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos unser E-Magazin und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen im Treasury auf dem Laufenden.