Hedging

Mit Derivaten sichern Treasury-Abteilungen ihr Unternehmen gegen Zins-, Währungs- und Rohstoffrisiken ab. Worauf sollten Treasurer beim Abschluss von Sicherungsgeschäften achten und wie verändern Fintechs und neue Technologien das Hedging?

Ex-Bayer-Treasurer: „KI kann nicht alles“

Was leistet Künstliche Intelligenz für das Währungsmanagement? Woran scheitert der Einsatz im Treasury? Bei der Structured FINANCE Digital Week diskutierten drei Experten.

Deutsche Bank bringt ESG ins Hedging

Nachhaltigkeit erreicht jetzt auch das Währungsmanagement: Der Metall-Anlagenbauer Primetals Technologies knüpft als erstes Unternehmen die Konditionen von FX-Optionen an Nachhaltigkeitsziele. Für die Deutsche Bank ist der Deal ein wichtiges Signal.

Western Union Business Solutions baut Deutschlandgeschäft aus

Von Frankfurt in die Fläche: Der B2B-Zahlungsanbieter Western Union Business Solutions eröffnet sein zweites deutsches Büro in Hamburg. Weitere lokale Niederlassungen könnten folgen, kündigt die Europa-Verantwortliche Joanne Hunger an.

Andreas Hecht arbeitet im Treasury von Mahle.

Defizite in der Finanzberichterstattung

Andreas Hecht aus dem Mahle-Treasury hat die FX-Risikoteile mehrerer börsennotierter Konzerne untersucht. Sein Urteil: Die deutschen Treasurer können einiges von den Franzosen lernen.

Wegen den geringen Schwankungen an den FX-Märkten kam es zu nachlassenden Hedging-Aktivitäten. Warum sich das jetzt rächt.

FX-Management: Die Lehren aus der Coronakrise

Im Vorfeld der Coronakrise haben sich viele Unternehmen mit FX-Hedging zurückgehalten. Das rächt sich nun und zeigt: Ohne ein strategisches Währungsmanagement geht es nicht.

Die Commerzbank beteiligt sich an dem Hedging-Fintech 21 Strategies.

Commerzbank steigt bei Hedging-Fintech ein

Die Commerzbank investiert in das Fintech 21 Strategies. Die Münchener wollen mit ihrem Tool das Währungsmanagement automatisieren: Eine Hedging-Entscheidung soll nicht ein Treasurer, sondern Maschinen treffen.